| news | veranstalter

50 Jahre Biblische Reisen


Österreichs Kultur-Reiseveranstalter feierte sein goldenes Jubiläum mit mehr als 100 Gästen am Firmensitz im Stift Klosterneuburg.

Das Team von Biblische Reisen feierte mit

Kunst, Kultur und Religion sind nach wie vor ein starkes Reisemotiv. Dieser Überzeugung ist auch der Geschäftsführer von "Biblische Reisen", Andreas Kickinger. Besonders nach einer Zeit vieler Einschränkungen bedingt durch die Corona-Pandemie verspüre man auch bei der Kundschaft von Biblische Reisen einen großen "Nachholbedarf".

"Viele sind froh, dass sie wieder reisen können. Dennoch hätten sich die Parameter durchaus verändert, so ist vermehrt ein ökologisch bedingter Trend zu Bahn- und Busreisen spürbar. Viele wollen nicht mehr weit fliegen und fahren lieber dorthin, wo sie im Notfall auch gut wieder wegkommen", berichtete Kickinger.

Reisen ins heilige Land

Fernreisen mit religiösem Hintergrund, etwa nach Indien, China oder Äthiopien, sind durch die Pandemie komplett weggefallen. Gewonnen habe wiederum der europäische Markt, etwa Griechenland, Zypern oder Frankreich sowie unsere Nachbarländer. Nach wie vor ungebrochen sei auch die Faszination nach Reisen ins Heilige Land. Für viele Menschen sei Kickinger zufolge der Besuch der Wirkungsstätten Jesu immer noch eine "Lebensreise". Umso erleichterter sei man gewesen, als man im Februar dieses Jahres nach der Pandemie wieder die erste große Reise nach Israel durchführen konnte. Bei Israel-Reisen würden viele Menschen nach wie vor auf die Erfahrung einer organisierten Reise wert legen, ist Kickinger überzeugt, insbesondere da sich die Einreisebestimmungen, trotz der generellen Öffnung des Landes für Touristen, bis vor Kurzem noch als sehr aufwendig und kompliziert gestaltet haben.

Festakt in Klosterneuburg

Am Dienstagabend beging der Reiseveranstalter mit einem Festakt in Klosterneuburg sein 50-Jahr-Jubiläum mit langjährigen Weggefährten und zahlreichen Ehrengästen. Auch viele in- und ausländische Reiseagenturen, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien (Austrian Airlines und ELAL) ÖRV (Dr. Säckl) und Europäische Reiseversicherung (CEO Mag. Wolfgang Lackner) waren mit dabei. Darüber hinaus konnte Kickinger neben dem Administrator des Stifts Klosterneuburg, Prälat Maximilian Fürnsinn, u.a. den Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land, Ibrahim Azar, beim Festakt begrüßen. (red)


  biblische reisen, jubiläum, festakt, reiseveranstalter, kultur, religion, Indien, China, Äthiopien, Griechenland, Zypern, Frankreich, Israel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.