| news | ITB» messe

Digitaler ITB Berlin Kongress 2022


ITB Berlin
Im Themen-Fokus des kommenden ITB Berlin Kongresses - der aufgrund der Ausbreitung der Virus-Mutante Omikron nicht wie geplant als Präsenzmesse stattfinden kann - stehen in diesem Jahr: Resilienz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. 

Wie tip-online.at bereits berichtete findet der ITB Berlin Kongress vom 8. bis 10. März 2022 auch in diesem Jahr rein digital statt. Am 17. März folgt der Digital Business Day, auf dem sich Einkäufer:innen und Aussteller:innen auf einer nutzerfreundlichen Networking-Plattform austauschen und erfolgreich Business generieren können. Abgerundet wird das Angebot durch zwei B2B Netzwerk-Events mit Fokus auf den europäischen Markt, die im Sommer in ausgewählten Gastgeber-Destinationen in Europa geplant sind.

Fokus: Digitalisierung, Nachhaltigkeit & Resilienz

Der ITB Berlin Kongress 2022 greift das Motto „Open for Digital, Responsible & Resilient Solutions“ auf und fokussiert sich daher auf Lösungen in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz.
Der Veranstaltungs-Dienstag steht im Zeichen von Future & Resilience: Wie kann und muss sich die Branche angesichts der gewaltigen Herausforderungen künftig aufstellen?
Der Mittwoch widmet sich eTravel und damit dem wichtigen Aspekt der Digitalisierung, die durch die Pandemie enorm an Fahrt aufgenommen hat.
Der Donnerstag stellt unter dem Track Responsible Tourism die Aspekte von Klimawandel, Klimaschutz, verantwortungsbewusstem Tourismus und nachhaltigen Lösungen in den Mittelpunkt.

Live Streaming aus dem Messe Berlin-Studio

Die internationalen Referent:innen des ITB Berlin Kongress sind Führungskräfte und Expert:innen mit einzigartigem Know-how. Im Rahmen des weltweit führenden Think Tanks der Branche überträgt der ITB Berlin Kongress drei Tage von jeweils 10 bis 18 Uhr live aus dem Studio auf dem Berliner Messegelände. Den Auftakt des ersten Tages bildet die offizielle Eröffnungs-Pressekonferenz um 9 Uhr. Das gesamte Programm wird an allen drei Tagen live und kostenfrei auf itb.com gestreamt. Sessions werden auch im Nachgang on Demand zur Verfügung stehen und auf YouTube verfügbar sein.

Parallel wird es an den drei digitalen Kongresstagen jeweils einen zweiten Stream geben, in dem Unternehmen sich und ihre Produkte in 30-minütigen Slots bei digitalen Pressekonferenzen oder Unternehmenspräsentationen vorstellen können. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an: itb@messe-berlin.de

Das ITB-Programm 2022 im Überblick:

Future & Resilience Track am Dienstag, 8. März 2022
Auf dem ITB Future & Resilience Track werden die Megatrends in Wirtschaft und Gesellschaft sowie Schlüsselthemen der globalen Reise- und Tourismusbranche behandelt. Best Practice–Beispiele von Markt- und Innovationsführern bieten wertvolle Einsichten und konkrete Entscheidungshilfen für unternehmerische Strategien und Maßnahmen. 

eTravel Track am Mittwoch, 9. März 2022
Auf die Digitalisierung hat die Pandemie wie ein Beschleuniger gewirkt. Remote Work, Zoom-Meetings und digitale Zahlungsarten haben das tägliche Leben spürbar verändert. Auch auf die Reise-Branche wirken sich die Trends massiv aus. Den zahlreichen Aspekten der Digitalisierung in der Tourismusindustrie widmet sich der zweite Kongresstag im Zuge des eTravel Tracks. Hierbei diskutieren Expert:innen spannende Trends, Ausblicke und Best Practice-Beispiele.

Responsible Tourism Track am Donnerstag, 10. März 2022
Verantwortung übernehmen für einen fairen, sozialen und nachhaltigen Tourismus, zählt bereits seit Jahren zu den wichtigsten Leitlinien der ITB Berlin. Auch digital trägt sie wieder mit einem großen Angebot an Paneldiskussiones, Keynotes und Vorträgen rund um das Thema zur Bewusstseinsbildung bei. Die Keynote des dritten Tages wird Prof. Dr. Johan Rockström, Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, halten, und über den Status Quo von Klima und Reisen berichten.
Zu den weiteren Themen des Tracks zählen unter anderem CO2-Kompensationsangebote, Diversity, LGBTQ+ Tourismus und Inklusion.

ITB Berlin Kongress unter neuer Leitung

Neben den Kongress-Details verkündet die ITB Berlin auch eine personelle Veränderung. Prof. Dr. Roland Conrady, Professor für Touristik & Verkehrswesen, Hochschule Worms wird nach erfolgreichen 18 Jahren die wissenschaftliche Leitung des ITB Berlin Kongresses abgeben. Seine Zusammenarbeit mit der ITB Berlin wird er jedoch auch weiter fortführen. Kommissarische Nachfolgerin ist Christina Freier, Teamleiterin bei der ITB Berlin. Unterstützung erhält das Kongressteam dieses Jahr auch durch Lea Jordan, Co-Founder von techtalk.travel und Prof. Dr. Willy Legrand von der IUBH University of Applied Sciences in Bad Honnef – Bonn.

„Es war mir eine große Ehre, den ITB Berlin Kongress zum weltweit führenden Format seiner Art mitentwickeln zu können“, so Prof. Dr. Roland Conrady, Professor für Touristik & Verkehrswesen, Hochschule Worms. „Gleichzeitig freue ich mich sehr, der ITB Berlin auch künftig in beratender Rolle zur Seite zu stehen. Ich bin mir sicher, dass meine kommissarische Nachfolgerin die Geschicke des Kongresses gemeinsam mit dem Team überaus würdig fortführen und weiterentwickeln wird.“

Weitere Informationen unter: www.itb.com  (red) 


  itb, itb berlin, itb berlin 2022, itb kongress, messe, absage, präsenzmesse, digitale messe, digitale itb


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.