| veranstalter

TUI erhält 1,8 Mrd. EUR Staatskredit


Fritz Joussen - Foto: TUI Group
Der Vertrag mit der Förderbank KfW für das Überbrückungsdarlehen wurde unterzeichnet, berichtet der deutsche Konzern. 

Das Bankenkonsortium der TUI AG habe nach Angaben des Unternehmens dem Staatskredit, der bereits am 27. März von der Bundesregierung bewilligt worden war, ebenfalls zugestimmt. Dies war eine der Voraussetzungen für den KfW-Kredit in Höhe von 1,8 Mrd. EUR, der nun in die bestehende TUI-Kreditlinie eingebunden wird.

„Wir müssen diese weltweite Ausnahmesituation überbrücken. Die deutsche Regierung hat schnell gehandelt, um Arbeitsplätze und Unternehmen in dieser Lage zu unterstützen. Wir bereiten uns jetzt intensiv auf die Zeit nach der Corona-Krise vor und sind überzeugt, dass die Menschen auch in Zukunft reisen und andere Länder und Kulturen kennen lernen möchten“, so TUI-Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen in einer Aussendung.(red.)

  TUI, Joussen, Kredit, Staatskredit, Staatshilfe, Corona


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.