| news | nachhaltigkeit» veranstalter

Studiosus gewinnt EcoTrophea 2022


Foto: DRV / Natalia Lenzendorf
EcoTrophea 2022
Foto: Studiosus
Studiosus setzt bei der Vollkompensation auf Biogasanlagen

Der Sieger des DRV-Nachhaltigkeitspreises - der auch heuer wieder an das Projekt ging, das laut DRV die beste Lösung zur Bekämpfung der Klimakrise liefert - steht fest: der Studienreise-Anbieter Studiosus. 

Für sein Klimaschutzengagement und die Vollkompensation seiner Reisen ist Studiosus Anfang Dezember mit der EcoTrophea 2022 des Deutschen Reiseverbands (DRV) ausgezeichnet worden. Überzeugt hatte die mit hochkarätigen Experten besetzte Jury insbesondere die Entscheidung von Studiosus, die Kompensation der CO2e-Emissionen in den Reisepreis einzuschließen und in Klimaschutzprojekte im Globalen Süden zu investieren. Beispielgebend fanden die Experten zudem, dass Gäste von Studiosus vorab transparente Informationen über die Emissionen ihrer Reisen erhalten und somit deren Klimawirkung in ihre Buchungsentscheidung einbeziehen können.

„Studiosus hat die Jury in mehrfacher Hinsicht überzeugt“, erklärt Harald Zeiss, Professor der Hochschule Harz und Vorsitzender des Ausschusses Nachhaltigkeit im DRV, anlässlich der Preisverleihung während der DRV-Jahrestagung im marokkanischen Taghazout. „Zum einen die mutige Entscheidung, CO2-Emissionen einzupreisen und zum anderen, in Klimaschutzprojekte im Globalen Süden zu investieren. Dort wird das Geld zur Bekämpfung der Klimakrise am dringendsten benötigt. Sehr gut ist auch, dass Gäste von Studiosus vorab transparente Informationen über die Emissionen ihrer Reisen erhalten und somit ihre Buchungsentscheidung klimagezielt treffen können.“

Peter Strub, Chief Operating Officer und Mitglied der Studiosus-Unternehmensleitung: „Der Gewinn der renommierten EcoTrophea ist für uns Auszeichnung und Ansporn zugleich. Beim Thema Nachhaltigkeit werden wir als Reiseveranstalter am Ball bleiben und immer wieder nach Lösungen suchen, die Mensch und Umwelt zu Gute kommen. Das sind wir künftigen Generationen schuldig, aber auch uns selbst.“

Neben Studiosus waren in diesem Jahr der Chumbe Island Coral Park (CHICOP), Sansibar, und Hauser Exkursionen international: Climate Trek Helambu und Langtang, Nepal, für die EcoTrophea nominiert.

Studiosus Maßnahmen zum Klima- & Umweltschutz 

Bereits seit 2012 gleicht Studiosus alle Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten durch Investitionen in Biogas-Klimaschutzprojekte aus. 2021 hat der europäische Marktführer bei Studienreisen einen weiteren Schritt voran gemacht und kompensiert seither auch alle Flüge sowie die Hotelübernachtungen inklusive der Verpflegung. Seit Mai 2022 veröffentlicht Studiosus zudem bei jeder Reise den CO2e-Fußabdruck inklusive des separat ausgewiesenen Anreiseanteils und sorgt damit für Transparenz beim Klimaschutz.

Im Rahmen seines Nachhaltigkeitsengagements rechnet der Veranstalter die entstehenden Treibhausgas-Emissionen in einen Geldwert um und finanziert im Gegenzug den Bau von Biogasanlagen in Nepal in Höhe des ermittelten Betrags. Alle Klimaschutzprojekte sind dabei nach dem Gold-Standard zertifiziert und entsprechen damit höchsten Anforderungen. Dadurch wird gewährleistet, dass nicht nur die Klimawaage ins Gleichgewicht kommt, sondern die Mittel auch den Menschen im Projektgebiet zugutekommen und deren Lebensumstände wirksam verbessern.

Weitere Informationen unter: www.studiosus.com/nachhaltig-reisen/klimaschonend-reisen (red) 


  drv, deutscher reiseverband, auszeichnung, preisverleihung, eco trophea, eco trophea 2022, ecotrophea, nachhaltigkeit, nachhaltigkeitspreis, studiosus, studienreisen, studienreisen-anbieter


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.