| news | reisebüro» veranstalter

ÖVT: Es geht nur gemeinsam


Die einstimmig wiedergewählte Präsidentin Phillies Ramberger (re.) mit dem ÖVT-Vorstand (v.l.) Sylvia Marek, Heidi Kopinits, Sabine Riedl und Markus Martinek

Die 40. Generalversammlung im 41. Jahr des Bestehens brachte vergangene Woche bei der Wiederwahl von Präsidentin Phillies Ramberger ein einstimmiges Ergebnis.

 


Ein Wahlergebnis, von dem so mancher Politiker träumt, das aber kaum keiner – jedenfalls nicht in einem demokratischen System – jemals erreicht. Die einstimmige Wiederwahl bei keiner Stimmenthaltung. Mit dieser ungebrochenen Zustimmung wurde die monatelange, harte Arbeit von Powerfrau Phillies Ramberger eindeutig anerkannt. Doch, so betont sie mehrmals, sei das stets mit vereinten Kräften von ÖVT, ÖRV und WKÖ erfolgt. Auch wenn zu Beginn der Krise die Auszahlungen der Staatshilfe „fürchterlich lang gedauert“ habe, so hätten die KMU meistens in Relation mehr bekommen als große Unternehmen, so Ramberger.

„Sensationelle Arbeit der Ministerien“

„In den eineinhalb Jahren Krise habe ich extrem viel gelernt. Das Finanz- und das Tourismusministerium und ihre Kabinette haben eine sensationelle Arbeit gemacht. Die Zusammenarbeit mit ÖVT, ÖRV und WKÖ ist zu einer Stimme der Branche gewachsen. Denn es geht nur gemeinsam. Solange wir an einem Strang ziehen, gewinnen wir“, stimmt die wiedergewählte Präsidentin - trotz noch nicht ganz überstandener Grippe - die Mitglieder voller Euphorie auf eine positive Zukunft ein.

Jetzt gelte es, aus der Krise die Chancen herauszuarbeiten. „Der Kunde ist vergesslich. Wir müssen Beratungsgebühren verlangen und dürfen keine Rabatte geben. Wir müssen die Kunden überzeugen, dass Service kostet. Keiner regt sich auf, wenn in einem Restaurant ein Gedeck extra verrechnet wird“, so Rambergers Appell an die Branche. Jetzt heiße es auszureißen und nicht ins alte Fahrwasser zu verfallen. „Wir müssen uns neu aufstellen!“, fordert Ramberger die Branche auf.

Neuer Vorstand

Im Vorstand des ÖVT gab es nach dem überraschenden Ausscheiden von Präsident Heli Hirner im Frühling 2020 einige Änderungen. Im Team von Phillies Ramberger ist nun Sabine Riedl, Optimal Reisen, neu als Kassierin tätig; ein Detail am Rande: Schon ihre Mutter war im ersten ÖVT-Vorstand vor 41 Jahren aktiv. Markus Martinek, SATO Geschäftsführer, kümmert sich verstärkt um die Nachwuchsarbeit, ums Incoming und um das Thema Digitalisierung. Heidi Kopinits, PEP-Reise und Pur Touristik, ist Schriftführerin und Sylvia Marek, die Seele des ÖVT, ist seit nunmehr 17 Jahren Generalsekretärin.

Themenschwerpunkte

Die Arbeitsschwerpunkte des neuen Vorstandsteams sind vorgezeichnet. Die Widrigkeiten der Kurzarbeitsphase 5, bei der zur Berechnung - wie berichtet - die UVA herangezogen wird, betreffe nun knapp zehn Betriebe, so Ramberger. Ihnen soll geholfen werden, sie könnten sich direkt an das Büro von Arbeitsminister Kocher wenden. Bei den neuen Regeln für die Margensteuer, die mit 1. Jänner 2022 in Kraft treten, dankt die ÖVT-Präsidentin allen voran Fachgruppenobmann Gregor Kadanka für seinen Einsatz. „Das Paket, das wir erwirkt haben, ist zwar kein schönes Kind, aber wir können damit leben“, so Ramberger. Künftig werden für MICE-Produkte ebenso wie für Einzelleistungen keine Margensteuer eingehoben. Wenn kein Ist-DB vorweisbar ist, kann auch mit dem Soll-DB kalkuliert werden. Die bisher mögliche Pauschalierung ist dann nicht mehr zulässig.

Für die Insolvenzversicherung haben die Interessensvertretungen bereits im Juni ein Modell eingereicht. Sollte das nicht akzeptiert werden, sei ein Plan B angedacht, der in Richtung Verlängerung des aktuellen ÖHT-Modells gehen würde. „Wir sind aber zuversichtlich, dass es in letzter Minute eine Lösung geben wird“, zeigt sich Phillies Ramberger optimistisch.

Zum Thema Impfung vertritt der ÖVT eine diplomatische Haltung: kein genereller Impfzwang, aber Aufklärung und Sensibilisierung für die Impfung. Der Tourismus sei der Schlüssel für eine höhere Impfquote. „Daran führt kein Weg vorbei“, so Ramberger weiter und fasst zusammen: „Ich freu mich auf 2022, wenn wir wieder zu alter Stärke kommen werden.“ (red.)


  övt generalversammlung, örv, wkö, gemeinsam


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.