| news | schiff» destination

Ponant: Arktis im Sommer 2021


Ponant im Magdalenefjord auf Spitzbergen
Bei Ponant stehen im Sommer 2021 Grönland, Spitzbergen und Island mit verschiedenen Kreuzfahrten auf dem Fahrplan.

Das Sommerprogramm von Ponant in der Arktis kann so umgesetzt werden wie geplant und ist bereits zur Buchung freigegeben. Kunden profitieren dabei von den neuen Buchungs- und Stornierungsbedingungen: So gilt u.a. eine kostenfreie Stornierung bis 30 Tage vor Abfahrt, ohne Angabe von Gründen, sowie eine Anzahlung in Höhe von lediglich 10%.

Spitzbergen- und Islandreisen

Gleich zwei Schiffe der Ponant Flotte sind im Sommer 2021 im Spitzbergen-Archipel unterwegs und kreuzen auf achttägigen Reisen durch die nördlichste norwegische Inselgruppe. Eins der Highlights bei den Kreuzfahrten ist das Südost-Svalbard-Naturreservat, das zweitgrößte Naturschutzgebiet Spitzbergens.

Zwei weitere Schiffe bringen die Gäste auf achttägigen Kreuzfahrten zu den schönsten Landschaften der isländischen Westküste. Dabei tauchen die Reisenden nicht nur in ein Land voller Kontraste und Extreme, sondern auch in die Geschichten und Legenden der Wikinger, ein.

Reise zum geographischen Nordpol

An Bord der Le Commandant-Charcot, dem ersten Luxus-Polarexpeditionsschiff der Eisklasse PC2, geht es ab Spitzbergen bis ins Drifteis. Damit gehören die Reisenden zu den wenigen Menschen, die diesen abgelegenen Ort erreichen.
Außerdem stehen den Gästen exklusive Aktivitäten, wie Hundeschlittenfahrten, Eisfischen, Polartauchen, Heißluftballonfahrten und noch vieles mehr zur Verfügung. Die Aktivitäten sind im Reisepreis inbegriffen oder optional buchbar.

Die Le Commandant-Charcot ist das erste Polarexpeditionsschiff mit einem Hybrid-Antrieb, der Flüssigerdgas (LNG) und Elektrobatterien kombiniert und damit die Umweltbelastung so gering wie möglich hält. 

Preisbeispiele:
  • Die Reise „Unerforschtes Spitzbergen“ vom 26. Juni bis 3. Juli 2021 ab/bis Longyearbyen an Bord der L‘Austral kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Kabine ab 10.400 EUR pro Person (inkl. Flug Paris/Longyearbyen und zurück, sowie Transfers).
    Verschiedene Termine im Juni und Juli 2021.
  • Die Reise „Islands Mosaiklandschaften“ vom 18. bis 25. August 2021 ab/bis Reykjavik an Bord der Le Jacques-Cartier kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Kabine ab 4.040 EUR pro Person.
    Verschiedene Termine im Juli und August 2021.
  • Die Reise „Der geographische Nordpol“ vom 23. August bis 7. September 2021 ab Longyearbyen/bis Reykjavik an Bord der Le Commandant-Charcot kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Kabine ab 24.930 EUR pro Person (inkl. Flug Paris – Longyearbyen, Transfer).
    Drei verschiedene Termine von Juli bis August 2021.
Maßnahmen: Flexibilität und Sicherheit

Für alle Neubuchungen mit Abfahrt bis zum 31. Oktober 2021 wurden flexible Buchungsbedingungen eingeführt. Gäste können ihre Kreuzfahrt bis 30 Tage vor Abfahrt ohne Angabe von Gründen kostenfrei stornieren und haben die Wahl zwischen Guthaben und Rückerstattung.

Zudem wurde ein verschärftes Hygieneprotokoll erarbeitet, das strenge Schutzmaßnahmen umfasst. Bei der Einschiffung muss jeder Gast einen negativen PCR-Test vorweisen, zusätzlich erfolgt ein medizinischer Check durch den Bordarzt (Temperaturmessung, Prüfung des medizinischen Fragebogens etc.). Auch alle Crewmitglieder werden regelmäßig Tests unterzogen. 

(red) 


  ponant, le commandant charcot, sommer, sommer 2021, arktis, grönland, spitzbergen, island, kreuzfahrten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.