| news | kommentar

Nachruf Prof. Peter Lexe


Prof. Peter Lexe und Minister für Wirtschaft und Entwicklung Zdravko Počivalšek
Tief betroffen informiert das Slowenisches Tourismusbüro über das Ableben von Prof. Peter Lexe, der Slowenien als Journalist und Buchautor Jahrzehnte lang eng verbunden war. 

Peter Lexe ist letzten Freitag völlig unerwartet, im Alter von 70 Jahren an einem Herzinfarkt, verstorben. Tief berührt gedenkt das Slowenische Tourismusbüro einer großen Persönlichkeit, die ihren Beruf voller Begeisterung lebte.

In Memoriam - Prof. Peter Lexe

Wir trauern um einen lieben Freund und langjährigen Wegbegleiter.

Seine journalistische Karriere begann in den 1970-er Jahren mit dem von ihm gegründeten Privatsender „Radio Carinzia”. Bald darauf schon machten ihn seine „Kuchlmasta“-Kolumnen in ganz Kärnten berühmt.

Auch später, als Chefredakteur der Kärntner Regionalmedien, wurde er nie müde zu recherchieren, immer wieder hat er neue Adressen aufgespürt und seine Leserinnen auf Entdeckungsreisen diesseits und jenseits der Karawanken mitgenommen.

Dass Peter Lexe ein Herz für Slowenien hatte, steht außer Zweifel: Er war der erste, der die Rotwein-Stars der Goriška Brda ins Rampenlicht gerückt und sie im Ausland bekannt gemacht hat.

Er gilt zurecht als kulinarischer Botschafter unserer Landes und war in vieler Hinsicht ein Pionier. Er hat das Thema Kulinarik für die Reisebranche erschlossen und die Alpe-Adria-Region – mit Kärnten, Friaul Julisch-Venetien und Slowenien – als Destination für Genussreisende auf der touristischen Landkarte etabliert. Immer wieder hat er seine Leserinnen auf Streifzüge mitgenommen und sie mit neuen Tipps für Ausflüge und kulinarische Erkundungen versorgt. Sein Buch „Slowenien: Hundert köstliche Entdeckungen” wurde mehrmals aufgelegt und gilt heute als Bestseller. Die Kombination aus Adressen von Wirten und Winzern, Rezepten zum Nachkochen und Wissenswertem über Land und Leute war – als es in den 1990-er Jahren erschien –, ein Novum unter den Reiseführern.

In den dreißig Jahren unserer Zusammenarbeit hat Peter Lexes unzählige Male sein Engagement bewiesen. Mit seinem Gespür für unentdeckte Köstlichkeiten hat er das Unverwechselbare an Slowenien hervorgestrichen und unser Land bei Feinschmeckern, Wein-Freaks und Foodies mehr und mehr bekannt gemacht. Nicht umsonst wurde der „Kulinarikprofessor”, wie er gerne auch genannt wird, vom Wirtschaftsministerium in Ljubljana zum „Tourismus-Ambassador 2017“ gewählt.

Das Slowenische Tourismusbüro bleibt Peter Lexe in Dankbarkeit verbunden und möchte seiner Familie und allen, die ihm nahestanden, sein tief empfundenes Beileid ausdrücken.

Žana Marijan

(red)


  nachruf, abschied, ableben, peter lexe, slowenien, slowenisches tourismusbüro


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.