| geschäftsreisen» flug

abta: Ticketpreise sinken nur minimal


Foto: exopixel / www.shutterstock.com
Die Austrian Business Travel Association (abta) hat die Ticketpreise für geschäftliche Flugreisen ab Österreich analysiert. Das Ergebnis: Die Preise sinken trotz des großen Wettbewerbs nur minimal.

Es sei keineswegs so, dass die Flugpreise auf breiter Front sinken. Für europäische Strecken ex Österreich habe die abta-Analyse zwar einen Preisrückgang im ersten Halbjahr von 7,8% festgestellt, erklärt abta-Präsident Andreas Gruber (Siemens Österreich).

„Langstrecken-Tickets sind allerdings um 2,6% teurer geworden“, so Gruber.

Repräsentative Analyse

Für die neue abta-Kompaktanalyse verwendet der Verband der österreichischen Geschäftsreisenden zusammengefasste Ticketdaten, die von Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Diese Daten hätten eine höhere Relevanz als beispielsweise Trend-Umfragen, die auf der subjektiven Einschätzung der Befragten beruhen, so der Verband in einer Presseaussendung.

Preisverfall nach Osteuropa

Die jetzt vorgelegten Ergebnisse über die Ticketpreisentwicklung basieren auf der Auswertung von etwa 500.000 Tickets. Der durchschnittliche Ticketpreis (alle Destinationen) belief sich im ersten Halbjahr 2019 auf 676 EUR. Verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018 wurde ein relativ geringer Rückgang von minus 1,3% festgestellt. Der Durchschnittspreis für Europa-Tickets sank von 409 EUR (2018) auf jetzt 377 EUR. Das ist ein Rückgang von 7,8%. Für Tickets außerhalb Europas stieg dagegen der Durchschnittspreis von 1.380 Euro (2018) auf 1.416 EUR im ersten Halbjahr 2019 (plus 2,6%)

Ob österreichische Unternehmen vom Preiswettbewerb der Airlines profitieren, hängt sehr davon, wohin ihre Mitarbeiter fliegen. Besonders profitieren solche Unternehmen, die häufig nach Osteuropa fliegen. So ist beispielsweise der durchschnittliche Ticketpreis nach Bukarest um 35,8% gesunken, der Ticketpreis nach Warschau um 29%. Ursache des Preisverfalls sei ein verschärfter Wettbewerb zwischen Airlines am Standort Wien, so die abta in der Aussendung. (red)


  abta, analyse, ticketpreise, studie, austrian business travel association, wettbewerb, preisverfall


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.