| news | schiff

Norwegian Bliss: frisch getauft nach Alaska

Nach der Taufe in Seattle ist die Norwegian Bliss am Samstag erstmals zu einer siebentägigen Tour nach Alaska ausgelaufen. 

Rund 2.400 Vertriebspartner, Veranstalter, Journalisten – auch tip-online war dabei - und Investoren waren bei der Tauffahrt der Norwegian Bliss ab / bis Seattle an Bord. Bevor die Bliss, die in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wurde, in Washington State anlegte, war sie schon ein Monat lang durch Europa und die Küste der USA entlang unterwegs gewesen. Da noch nie zuvor wurde ein ähnlich großes Schiff in Seattle getauft wurde, war die Aufmerksamkeit der Bevölkerung entsprechend groß. In Kooperation mit der Stadt wurde der NCL Terminal am Pier 66 erweitert. Von hier aus startet die Bliss im Sommer 2018 und 2019 zu einwöchigen Touren nach Alaska.

Alaska im Sommer, Karibik im Winter

Als Taufpate fungierte der US-amerikanische Radiomoderator Elvis Duran, dessen Sendungen täglich mehr als 20 Millionen Hörer mitverfolgen. Ebenfalls mit an Bord war der Künstler Wyland, der mit seinen maritimen Motiven den Bug der Bliss fotogen gestaltet hat. Im ersten Winter wird die Bliss ab Miami in die Karibik auslaufen, im Winter 2019/20 ab New York nach Florida, auf die Bahamas und ebenfalls in die Karibik.

Mehr zur neuen Bliss lesen Sie im nächsten tip.

Elo Resch-Pilcik, Seattle


  Norwegian Cruise Line, NCL, Bliss, Kreuzfahrt, Seattle, Taufe, schiffstaufe


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.




Touristiknews des Tages
2 Dezember 2021


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.