| ITB» messe

ITB 2016: neue Aussteller, mehr Technologie

Die Nachfrage der Aussteller zur 50. Auflage der ITB Berlin ist ungebrochen. Sehr präsent ist China mit diversen Anbietern. Die ITB selbst startet 2017 mit der ITB China in Shanghai durch.

Mit den Vatikanischen Museen aus dem Territorium Vatikanstadt konnte die Messe ein neues Land gewinnen. Im vergangenen Jahr feierte das Turkish Village Premiere, in diesem Jahr präsentiert sich die Türkei erstmals in einer eigenen Halle und zeigt damit auch in turbulenten Zeiten eine große Präsenz.

Wachstum und eine hohe Dynamik prägen seit vielen Jahren die Travel Technology-Hallen und die eTravel World, wie die Messe-Veranstalter mitteilen. Der Trend zur Internationalisierung schreite hier fort. Rund die Hälfte der Aussteller in Halle 6.1 sind neu, was auch die Marktentwicklung widerspiegelt. Gleichzeitig sind in diesem Segment die größten Buchungsplattformen wie Booking.com, HRS oder Skypicker zu finden. Erstmals dabei sind Concur und Skypicker sowie Snapshot und Tripadvisor. Priceline ist zusätzlich zum Stand der Tochter Booking.com erstmals mit eigenem Stand in Halle 6.1 zu finden.

China zeigt sich

Auffällig ist eine starke Beteiligung im Bereich Travel Technology aus China. Diverse chinesische Online-Anbieter wie Baidu, der Erstaussteller Tuinu, Marco Polo Travel und der Hotel Consolidator Shenzen Dida Travel zeigen Flagge auf der ITB Berlin. Dies geht einher mit einer großen Nachfrage seitens chinesischer Unternehmen, die sich zunehmend selbstständig als Aussteller in der China-Halle 26 anmelden. So sind China Southern Airlines und einige asiatische Reiseveranstalter erstmals mit eigenen Messeauftritten vor Ort. Um Interessierten den Zugang zum chinesischen Reisemarkt zu erleichtern, richtet die ITB Berlin in diesem Jahr mit der ITB Chinese Night eine Networking-Veranstaltung aus.

ITB expandiert nach Shanghai

Die ITB Berlin selbst wird ihr Engagement in Asien ebenfalls ausbauen. Nachdem sie 2008 die ITB Asia in Singapur aus der Taufe gehoben hat, ist nun ein zweiter Export der Marke geplant. Ab Mai 2017 wird die ITB China in der pulsierenden Metropole Shanghai im jährlichen Turnus stattfinden. Damit biete die weltweit führende Messe der internationalen Reiseindustrie dem rasant wachsenden Reisemarkt Chinas eine eigene Plattform, die gemeinsam mit starken Partnern gegründet wird.

Kameron, St. Lucia, Urlaupbspiraten

Premiere auf der ITB feiern einige touristische Unternehmen in Halle 25, wie das Online-Portal Urlaubspiraten, die Mouzenidis Travel Group aus Griechenland und die Fluggesellschaft Germania. Auch in der Spanienhalle beteiligen sich einige Unternehmen erstmals an der ITB Berlin. Zuwächse sind auch in Halle 2.1 bei Kanada, USA sowie Zentral- und Innerasien zu verzeichnen. Die arabischen Länder sind wie jedes Jahr stark vertreten. Die Fluggesellschaft Emirates kommt mit einem ganz neuen Stand auf die ITB Berlin. Zurück auf der ITB Berlin sind Zimbabwe, Kamerun, Burundi und Sierra Leone, das sich nach der überstandenen Ebola-Krise als sicheres Reiseziel vorstellt. Aus Mittelamerika kehren St. Lucia und die Turks- und Caicosinseln nach einer Pause wieder zurück. Kuba und El Salvador sind mit größeren Ständen noch präsenter als bisher. (red)


  itb 2016, china, itb china, aussteller


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.