| schiff

Celestyal Cruises: Flottenänderung

Ab 2016 wird die Celestyal Nefeli als zusätzliches Schiff im östlichen Mittelmeer eingesetzt. Das Schiff ersetzt die Celestyal Odyssey, deren Chartervertrag Ende 2015 ausläuft. 

Die Celestyal Nefeli verfügt über 277 Außen- und 123 Innenkabinen, darunter zwölf Executive und 31 Junior-Suiten und bietet maximal 1.074 Passagieren Platz. Im Februar 2016 erfolgt die Übergabe an Celestyal Cruises, damit vor Beginn der Kreuzfahrtsaison 2016 noch Renovierungsarbeiten abgeschlossen werden können.

Die Vermarktung und der Verkauf auf dem österreichischen und deutschen Markt obliegt dem Karlsruher Reiseveranstalter H&H Touristik. Dazu erscheint in Kürze der neue Kreuzfahrtkatalog mit Angeboten auf der Celestyal Nefeli, Celestyal Crystal und Celestyal Olympia.

Pläne

Die Einführung kleinerer, einzigartiger Destinationen im Kreuzfahrtprogramm ist Teil der Strategie der Reederei. Es sollen neue Ziele im östlichen Mittelmeer angefahren werden wie zum Beispiel Ios, Kos, Samos, Symi, Chios, Cesme und Syros. Diese sind nur für Schiffe mittlerer Größe zugänglich.

Celestyal Cruises

2014 hat die Reederei Louis Cruises die neue Marke „Celestyal Cruises“ auf den Markt gebracht. Zur Marke gehören die Schiffe „Celestyal Crystal" (480 Kabinen) und „Celestyal Olympia“ (720 Kabinen) sowie ab kommendem Jahr die „Celestyal Nefeli“ (400 Kabinen). (red)


  celestyal cruises, celestyal crystal, celestyal olympia, celestyal nefeli, kreuzfahrt


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.