| news | schiff

Azamara Club Cruises: Das Ziel ist das Ziel

Formel 1-Grand Prix in Monaco, Chelsea Flowershow in London, Karneval in Rio – das sind nur einige Highlights, die Azamara Club Cruises auf der Agenda bzw. am Fahrplan hat.

Destinationen und ihre Events, nach denen die Fahrpläne ausgerichtet werden, sind nämlich die Attraktionen der beiden Schiffe der Royal Caribbean Cruises-Marke. Die Marke gibt es seit 2007 und wurde 2010 als Club Cruises gelauncht. Das Konzept soll nun verstärkt am deutschsprachigen Markt und damit auch in Österreich verbreitet werden. „Die zwei Schiffe sind wie Zwillinge und großartig“, erklärt Edie Bornstein, Vice President Sales & Marketing von Azamara Club Cruises, im Gespräch mit tip bei ihrem Besuch in Wien. Fast 20 Mio. USD seien in die Renovierung der Azamara Journey und 18 Mio. USD in die Azamara Quest geflossen, um hohen und identen Standard zu gewähren. Beide können 694 Gäste in 335 Kabinen beherbergen und fahren über 180 Häfen pro Jahr an.

„Wir fischen im Revier der Urlaubsanbieter am Festland – jedes Hotel - und hier wiederum vor allem die Boutiquehotels - ist unser Mitbewerber“, sagt Tom Fecke, GM Germany, Austria & Switzerland von Royal Caribbean in Frankfurt.

Lesen Sie mehr dazu in tip 976! (red)


  royal caribbean, azamara club cruises


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.