| messe » ITB

ITB Berlin 2019: Wachstumsmotor Reiseindustrie auf Hochtouren


ITB Berlin 2019
Zum Abschluss der ITB Berlin prognostiziert die globale Tourismusbranche für 2019 am Sonntag erneut ein positives Geschäftsjahr.

Die Zahl der Fachbesucher der fünftägigen Leistungsschau auf dem Berliner Messegelände ist gegenüber dem Vorjahr um 3% gestiegen. „Der ITB Berlin als führende Plattform der globalen Reiseindustrie kommt insbesondere in Zeiten einer allgemeinen Verunsicherung besondere Bedeutung zu“, so Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. „Die persönliche Begegnung als vertrauensbildende Maßnahme und der direkte Austausch unter Geschäftspartnern zu Fragen, die die Branche rund um den Globus bewegen, sind auch in einer digitalisierten Welt über modernste Kommunikationswege nicht zu ersetzen. Davon lebt die ITB Berlin.“

Gemäß einer Befragung der Veranstalter attestierten die Fachbesucher der Messe Bestnoten für Innovationen. So feierte die ITB Berlin unter anderem die Premiere des Segments Technology, Tours & Activities (TTA). Ihren Erfolgskurs setzt die ITB auch international weiter fort. Nach der ITB Asia in Singapur und der ITB China in Shanghai, wird die Messe Berlin vom 15. bis 17. April 2020 die erste ITB India in Mumbai ausrichten.

 

Impulsgeber der Branche

Der ITB Berlin Kongress als Think Tank und Impulsgeber der Branche war erneut im Fokus zahlreicher Fachbesucher, heißt es. Thematisch widmete sich der Kongress unter anderem Overtourism, Nachhaltigkeit und Klimawandel, den veränderten Ansprüchen insbesondere von Kunden im Luxus-Segment sowie dem Thema Future Mobility.

Am Samstag und Sonntag besuchten auch zahlreiche Privatbesucher die 26 Messehallen unter dem Berliner Funkturm, um sich informieren und inspirieren zu lassen. Der „Internationale Frauentag“, der am Freitag in Berlin erstmals als gesetzlicher Feiertag begangen wurde, wirkte sich nach vorläufiger Schätzung "nur leicht" auf die Privatbesucherzahlen aus.

Göke zufolge besteht guter Grund zu der Annahme, dass auch das Reisejahr 2019 für die weltweit agierende Industrie zufriedenstellend verlaufen wird: zum einen habe die Reiseindustrie gelernt, mit den Folgen einer schwächelnden Konjunktur umzugehen. Zum anderen ließen sich die Verbraucher in Deutschland bislang ganz offensichtlich nicht von dem schwindenden Optimismus anstecken, der gegenwärtig in der Weltwirtschaft um sich greife. (red)


  itb 2019, tourismusbranche, berlin, wachstum


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.