| flughafen

Flughafen-Wien-Gruppe mit deutlicher Gewinnsteigerung


Flughafen Wien
Die Flughafen-Wien-Gruppe konnte im Jahr 2019 einen Passagierrekord verzeichnen, wodurch auch der Gewinn um rund 20% auf € 151,9 Mio. angestiegen ist. Auch der Ausblick für 2019 ist positiv.

Die Rekordzahlen beim Passagieraufkommen ließen die Umsatzerlöse der Flughafen-Wien-Gruppe um 6,2% auf 799,7 Mio. EUR steigen. Zuwächse gab es auch beim EBITDA um 7,3% auf 350,4 Mio. EUR sowie beim EBIT um 15,1% auf 220,8 Mio. EUR. Das Nettoergebnis legte 2018 deutlich um 19,7% auf 151,9 Mio. EUR (nach Minderheiten 137,3 Mio. EUR, +19,6%) zu.

„Daher werden wir der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende um 30,9% auf 89 Cent pro Aktie vorschlagen. Die Zeichen für 2019 stehen gut: Wir erwarten weitere Zuwächse beim Ergebnis und den Passagieren. Der erfolgreiche Schuldenabbau der letzten Jahre (von rund 700 Mio. EUR auf nunmehr 143 Mio. EUR) ermöglicht eine Investitionsoffensive. Der Immobilienstandort entwickelt sich prächtig: Der Office Park 4 wird im Mai 2020 eröffnet, er wird der Airport City ein neues Gesicht verleihen und soll ein Zentrum für innovative Start-ups in der Ostregion werden. Trotz des Wachstums verbessert sich die Energieeffizienz und reduzieren wir den CO2-Ausstoß. Die aktuelle IFES-Studie bestätigt überdies, dass die Österreicher den Flughafen als attraktivsten Arbeitgeber sehen“, so Dr. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Prognose für Passagier- und Ergebnisentwicklung 2019

Inklusive der Beteiligungen Malta Airport und Flughafen Kosice wird für 2019 ein Passagierzuwachs von 8% bis 10% in der Flughafen-Wien-Gruppe erwartet. Dementsprechend sieht die Ergebnisguidance für 2019 eine positive Entwicklung: Beim Umsatz soll eine Steigerung auf über 820 Mio. EUR und beim EBITDA auf mehr als 370 Mio. EUR erzielt werden. Das Ergebnis nach Steuern wird aus heutiger Sicht bei mindestens 165 Mio. EUR liegen. Die Nettoverschuldung des Unternehmens soll weiter auf unter 150 Mio. EUR reduziert werden. Für den Standort Wien erwartet der Flughafen Wien für 2019 ein Passagierwachstum von etwa 10%. Erste Impulse dafür sind aus heutiger Sicht unter anderem durch neue Streckenaufnahmen nach Montreal durch Austrian Airlines, nach Toronto durch Air Canada, nach Tokio-Haneda durch All Nippon Airways (ANA) und nach Guangzhou über Ürümqi durch China Southern. Auf der Kurz- und Mittelstrecke wird das Angebot durch neue Verbindungsaufnahmen von Austrian Airlines, Vueling, Wizz Air, Laudamotion, LEVEL, Royal Air Maroc und Volotea erweitert. (red)


  flughafen wien, flughafen wien gruppe, gewinnsteigerung, ergebnisentwicklung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.