| technologie» veranstalter

CETS: Änderungen bei Buchung von TUI-Produkten

Mit November 2018 tritt eine Änderung in Bezug auf Buchungen von TUI-Produkten in CETS in Kraft: Nach Aufruf des Veranstalters in der CETS Tour Operator List oder eines TUI-Produktes über PowerSearch erfolgt die Weiterleitung zu dem TUI-eigenen Reservierungssystem IRIS.plus.

In IRIS.plus ausgewählte Leistungen können in den CETS ShoppingCart übernommen und gespeichert werden. Auch nach erfolgter Buchung in IRIS.plus wird diese wieder an CETS übergeben und ist im ShoppingCart darstellbar. Reisebüromitarbeiter haben nun, wie gewohnt, die Möglichkeit die Buchung oder das Angebot im ShoppingCart mit Zusatzleistungen wie Mietwagen, Konzerttickets, etc. zu ergänzen.

Die Vorteile beider Reservierungssysteme genießen

Der TUI-Veranstaltereintrag bleibt auch zukünftig unverändert in CETS bestehen, die Produkte des Veranstalters werden weiterhin in PowerSearch angezeigt. Durch das Zusammenspiel von IRIS.plus und dem CETS Shopping Cart kommen Agents in Zukunft in den Genuss sämtlicher Vorteile aus beiden Systemumgebungen. Die Handhabung und Verwaltung von Angeboten und Buchungen von TUI-Produkten werden dadurch deutlich vereinfacht.

Bei Fragen zu der Umstellung stehen die Travelport-Verkaufsbetreuer mit Rat und Tat zur Seite: sales.austria@travelport.com (red)


  cets, travelport, tui, irisplus, iris.plus, powersearch, shoppingcart, buchung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.