| flug

Alitalia: Verluste liegen über den Erwartungen

Die krisengeschüttelte Fluglinie Alitalia hat im Jahr 2016 angeblich Verluste von 600 Mio. EUR eingeflogen, was über den Erwartungen liegt. Nun bangt die italienische Regierung über die Zukunft der Airline.

Verkehrsminister Graziano Delrio zeigte sich vor dem Treffen mit den Gewerkschaften, bei dem über einen Rettungsplan für die Airline diskutiert werden soll, besorgt: Die Gewerkschaften haben für den kommenden Donnerstag einen Streik ausgerufen. 60% der geplanten Flüge hat Alitalia in Hinblick auf den Arbeitsausstand schon gecancelt.

Etihad und Aktionäre versprechen Unterstützung

Die Airline steuert mit der Streichung von 2.000 Jobs auf einen Sanierungsplan zu. Das Alitalia-Management bestätigte sein Ziel, bis Ende 2017 die operativen Kosten um mindestens 160 Mio. EUR jährlich drücken zu wollen. Der Mutterkonzern Etihad sowie die italienischen Aktionäre der Airline, zu denen auch die Bank-Austria-Mutter UniCredit gehört, seien fest entschlossen, den Sanierungsplan zu unterstützen, berichtete Etihad-CEO James Hogan zuletzt. Etihad hält 49% an Alitalia. (apa/red)


  alitalia, verlust, streik, gewerkschaft, airline, flug, fluglinie, mutterkonzern, etihad


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.