| katalog» veranstalter

Rewe Austria: Florida neu im Programm

ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria halten im Sommer 2016 insgesamt 14 Kataloge und online noch zusätzliche Angebote bereit.

Die Buchungsentwicklung für den aktuellen Winter bezeichnet Martin Fast, Geschäftsführer Rewe Austria Touristik als „exorbitant gut“. Er geht davon aus, dass einige Ziele, die in der jüngeren Vergangenheit in den Schlagzeilen waren, wieder in die Köpfe der Reisenden zurückkehren. Afrika beispielsweise wird ein Comeback erleben.

„Das Vertrauen zu Kenia kommt zurück.“ ist sich Fast sicher. „Kenia gilt als preislich attraktives Einsteigerland für Urlaub in Afrika. Die Stammgäste und Kenia-Fans kehren wieder in das Land am Indischen Ozean mit den endlosen Stränden und einzigartigen Nationalparks zurück.“

Wirklich gut laufen im Winter die Kanaren und Zypern – beide Destinationen liegen im zweistelligen Plus. Ägypten lief bis vor kurzem noch sehr gut, mittlerweile ist die Buchungslage jedoch mehr als verhalten. Die Nachfrage nach Tunesien ist sehr schwach und auch die Türkei ist rückläufig. Auf der Fernstrecke locken vor allem die Malediven, Mauritius, Sri Lanka und die Seychellen ebenso wie Kuba und die Dominikanische Republik.

Das Geschäftsjahr liegt umsatztechnisch in etwa auf Vorjahresniveau. Das angepeilte Ergebnis konnte trotzdem erreicht werden, auch wenn die Situation keine einfache war. So wurde beispielsweise Griechenland aufgrund der politischen Situation sehr häufig über den Preis verkauft. Fast spricht im Zusammenhang mit den Buchungseingängen von einer „Hochschaubahn der Gefühle“.

Ausblick 2016

Für den Sommer 2016 rechnet man mit einem Wachstum von rund 5%, bezogen auf den Umsatz. Dies sollen einerseits Destinationen wie Portugal, Bulgarien oder die neue Destination Florida, aber auch die adeo Alpin Häuser bewerkstelligen. Sowohl das Programm in Portugal als auch in Bulgarien wurde aufgestockt. Gerade Bulgarien ist als Alternative zu Tunesien attraktiv.

Charterflüge nach Tunesien

Wobei der Veranstalter betont, dass man an die Destination Tunesien glaubt. So wird das Portfolio in etwa gleich bleiben wie im letzten Jahr. Flüge nach Djerba und Enfidha werden im Charter mit Nouvelair angeboten. Nach Tunis geht es mit Tunis Air. Hoteliers würden die Zeit nutzen, um ihre Mitarbeiter zu schulen und Hotels zu renovieren

ITS Billa goes USA

Florida ist im Sommer 2016 erstmals bei ITS Billa Reisen neu im Programm. Geflogen wird fünfmal pro Woche mit Austrian. Im Katalog findet sich aktuell ein kleines, aber feines Sortiment, das nun laufend online ausgebaut wird. Insgesamt ist man mit den Eingängen für den kommenden Sommer derzeit durchaus zufrieden.

„Die guten Buchungseingänge bestätigen unsere Erwartungshaltung, dass wir mit unseren Marken gut aufgestellt sind und alle Wünsche unserer Kunden erfüllen können“, sagt Martin Fast.
Ein Baum für jeden Fluggast

Das Nachhaltigkeitsprojekt der Rewe Austria Touristik in Zusammenarbeit mit Plant for the Planet ist Fast eine Herzensangelegenheit. 2015 wurde das Engagement erweitert und so wird seitdem wird für jeden Flugreisengast von ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Austria ein Baum gepflanzt.

„Allein in diesem Jahr konnten durch unsere Zusammenarbeit mit ‚Plant for the Planet‘ rund 200.000 Bäume gepflanzt werden. Wir nehmen unsere ökologische Verantwortung ernst und leisten durch diese Zusammenarbeit einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. Als nachhaltig agierendes Unternehmen werden wir die Aktivitäten in diesem Bereich auf jeden Fall auch in Zukunft weiterführen“, so Fast über die Zusammenarbeit.

(red)


  rewe, rewe austria touristik, its billa, jahn reisen, sommer 2016, katalog, florida, tunesien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.