| flug

Niki: Aus für Moskau, Frankfurt und Kopenhagen

Wie das Austrian Aviation Net berichtet, wird Niki die Verbindungen ab Wien nach Frankfurt, Moskau und Kopenhagen einstellen.

Als Grund gibt der neue Air Berlin-Kommunikationschef Aage Dünhaupt gegenüber dem Online-Airline-Magazin schlechte Auslastung und Yieldprobleme, bedingt durch den starken Wettbewerb auf diesen Strecken, an. Besonders bei der Frankfurt-Verbindung habe sich der Wettbewerb mit dem Lufthansa-Konzern ausgewirkt. Richtung Moskau sei aufgrund der Krise die Nachfrage eingebrochen, zudem sei durch die Vielzahl der Anbieter eine Überkapazität vorhanden. Kopenhagen wird ebenfalls wegen mangelnder Nachfrage aus dem Flugprogramm gestrichen.

Ein scharfes Dementi gab es von Dünhaupt bezüglich der Frage nach einer möglichen Verkleinerung der Flotte. Es werde weder Personal noch Flotte gekürzt, die frei werdenden Fluggeräte würden im Rahmen einer Expansion ab Wien anderweitig eingesetzt. Es gäbe Pläne, weitere Warmwasserdestinationen anzubieten. (red)


  air berlin, fly niki, moskau, frankfurt, kopenhagen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.




Touristiknews des Tages
5 Juni 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.