| reisebüro» versicherung

Studie: Airlines sind Top-Thema in Online-Reiseforen

Online-Foren werden als Reiseinformationsquelle immer wichtiger. Weltweit und in Österreich dominiert das Thema Luftfahrt & Airlines die Liste der im Internet am häufigsten diskutierten Fragen, wie eine aktuelle Studie der Allianz Global Assistance zeigt. 

Außerdem interessiert man sich hierzulande vor allem für Camping, Reisebüros und rechtliche Aspekte, während international - vor allem bei Frauen - die Suche nach Reisepartnern boomt. Insgesamt finden sich in den wichtigsten Tourismus-Foren 59 verschiedene Hauptthemen,

Viele Fragen zu Flugreisen

Wenn die Österreicher ins Ausland reisen, tun sie dies in fast 50% der Fälle über den Luftweg. Allein in der Sommersaison werden immerhin ein Fünftel aller Urlaubsreisen mit dem Flugzeug unternommen, verbunden mit vielen offenen Fragen. Dementsprechend liegt Österreich beim hohen Online-Interesse am Thema Luftfahrt & Airlines im weltweiten Trend. Insbesondere geht es dabei um Fluggesellschaften, Flugzeuge, Flughäfen, Gepäckbestimmungen und verbotene Gegenstände an Bord. Bonus- und Vielfliegerprogramme sind hierzulande im Gegensatz zu den USA weniger ein Thema.

Keine Online-Schnäppchenjäger

Nach dem top-platzierten Thema Fliegen finden sich im Österreich-Ranking die Themen Camping, Reisebüros, Recht & Gesetz sowie außergewöhnliche Reiseziele auf den Plätzen zwei, drei, vier und fünf. Erst danach folgen Kreuzfahrten, Medizin und Gesundheit sowie Party, Sport und Wellness. Während man in zahlreichen Ländern häufig über die besten Reiseschnäppchen diskutiert, hat dies in Österreich eine ebenso geringe Bedeutung wie die Suche nach einer passenden Reisebegleitung.

In Rechtsfragen dreht sich die Diskussion insbesondere um Visa, Einreisedokumente, Passerneuerung, Führerschein und Steuern. Doch auch der Spaßfaktor scheint auf Reisen der Österreicherinnen und Österreicher nicht zu kurz kommen, wie das hohe Online-Interesse an Unterhaltungsangeboten vermuten lässt. Themen wie Equipment – dazu zählen Reise-Ausrüstung und Bekleidung – spielen hingegen für heimische Online-Diskutanten eine ebenso untergeordnete Rolle wie Infos über das Arbeiten, Studieren oder Leben im Ausland.

Unterschiedliche Prioritäten

Die Vielfalt unterschiedlicher Online-Themen ist bemerkenswert und von landesspezifischen Besonderheiten geprägt, wie die aktuelle Allianz Global Assistance Studie beweist. So zeigt sich beispielsweise Deutschland besonders interessiert am Tauchen, Frankreich an All Inclusive Hotels und Polen an Ferienlagern. Die Briten sorgen sich besonders um das Wetter und klimatische Bedingungen. In Spanien taucht das Thema Taxifahren auf, während in den USA Fragen zu Mietautos eine besondere Rolle spielen. In China beschäftigt man sich in Onlineforen vor allem mit Familienreisen, während sich die Australier als Sightseeing-Fans mit großem Interesse an Must-See-Locations outen.

Wertvolle Informationen
„Die intensive Kommunikation auf Onlineforen lässt sich sinnvoll nutzen. Sowohl Reisebüros als auch wir als Versicherungspartner können dort wertvolle Hinweise zu Kundenwünschen und möglichem Verbesserungspotential ablesen“, betont Dr. Christoph Heißenberger, Österreich- und Südosteuropa Geschäftsführer der Allianz Global Assistance.

Die Online-Diskussion über Reisebürobuchung deute zudem darauf hin, dass die Vertriebskanäle Online und Offline einander ergänzen und unterstützen können. (red)


  allianz global assistance, aga, aga. allianz global assistance, online, forum, reisegewohnheiten, studie


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.