| news | hotel

Hoteliers verstärken Investitionen

Die österreichischen Hoteliers investieren wieder. Die Nachfrage nach Krediten bei der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank ist seit dem zweiten Halbjahr 2013 um 50% gestiegen.

Bis Mitte 2012 hatte die Tourismuswirtschaft trotz Krise relativ ungebremst weiterinvestiert. Danach habe man begonnen, auf die Bremse zu steigen – diese Bremsstrecke habe etwa bis Mitte 2013 gedauert, so ÖHT-Geschäftsführer Franz Hartl. Bei dem Förderinstitut des Bundes für die kleinen und mittleren Unternehmen der Branche gebe es „eine deutliche Steigerung bei der Nachfrage nach Haftungen, weil es bei den Banken nicht mehr so leicht geht“, verwies der ÖHT-Chef auf die strengeren Eigenkapitalvorschriften bei den Banken (Basel-III). Der Finanzierungsanteil der Banken geht dramatisch zurück. Immerhin hat knapp ein Drittel der Tourismusbetriebe der Förderbank zufolge ein negatives Eigenkapital.

Die ÖHT geht davon aus, dass die Hotellerie in Österreich jährlich insgesamt 2,8 Mrd. EUR investieren muss, um am Stand zu bleiben. „Dieser Wert ist 2012 deutlich unterschritten worden“, so Hartl. Weitere 1,8 Mrd. pro Jahr müsste die Gastronomie in die Hand nehmen.

„Wir haben 2013 ein Gesamtfinanzierungsvolumen von rund 800 Mio. EUR mit unseren Aktionen – von Haftungs- über Zuschuss- bis hin zu Jungunternehmerförderung – mitbetreut“, berichtete ÖHT-Geschäftsführer Wolfgang Kleemann. Im Jahr davor waren es nur etwa 700 Mio. EUR. Die Zahl der Förderfälle erhöhte sich von rund 950 auf über 1.000. Rund ein Drittel der Hotelinvestitionen fließt laut ÖHT an Handwerks- und Zulieferbetriebe in einem Umkreis von 30km. 94% der Gelder bleiben im Inland, nur 6% gehen ins Ausland. (red)


  österreichische hotel- und tourismusbank, hoteliers, investitionen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.