| news | flug

AUA: weniger Passagiere – höhere Auslastung

Die Austrian Airlines Group beförderte im Zeitraum Jänner bis November 2013 rund 10,5 Mio. Passagiere – um 1,6% weniger als im Vorjahr. 

Grund dafür ist, dass Austrian Airlines die Kapazität in diesem Zeitraum um 3,2% zurückgenommen hat. Im Rahmen der Flottenharmonisierung hat die Fluglinie die Flotte um bis zu fünf Mittelstreckenflugzeuge reduziert. Zusätzlich hat sie im Zeitraum Jänner bis November 2013 bis zu zwei Langstreckenflugzeuge weniger eingesetzt und mit der neuen Kabine ausgestattet.

Die Passagier-Kilometer (RPK) sind um 1,8% zurückgegangen. Die Auslastung (=Passagier-Faktor) verbesserte sich gegenüber Vorjahr um 1,1% auf 78,7%. 

Im Zeitraum Jänner bis November 2013 sind in Europa rund 9 Mio. Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Minus von 1%. Die Auslastung ist um 1,5 Prozentpunkte auf 77,1% gestiegen. Im Interkontinentalverkehr ist im selben Zeitraum die Auslastung um 0,8% auf 80,3% gestiegen. Insgesamt waren rund 1,5 Mio. Passagiere auf Fernstrecken unterwegs – um 5,2% weniger als im Vorjahr. (red)


  aua, austrian airlines group, flotte, auslastung, europa verkehr, langstreckenverbindungen, langstreckenverkehr


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.