| geschäftsreisen

AMEX stellt Geschäftsreisesparte neu auf

American Express hat Pläne zur Gründung eines Joint Ventures mit einer Investorengruppe unter Führung von Certares bekannt gegeben.


Es ist geplant, den gesamten Geschäftsbetrieb und alle Vermögenswerte des Geschäftsbereiches Global Business Travel (GBT) in das Joint Venture einzubringen. Die Joint Venture-Transaktion schaffe höhere Investitionskapazitäten für das Geschäftsreisesegment, um das Portfolio der Produkte und Services weiter zu ergänzen, neue Kunden zu akquirieren und so zu wachsen, heißt es aus New York.

Das Joint Venture soll weiterhin unter dem Markennamen American Express Global Business Travel firmieren. American Express und die Investoren werden jeweils einen Anteil von 50% halten. Die Investorengruppe würde Einlagen in einer Größenordnung zwischen 700 Mio. und 1 Mrd. USD in das Joint Venture tätigen, die für den Ausbau des Geschäftes verwendet werden sollen. Vorausgesetzt, die beiden Unternehmen kommen zu einer definitiven Übereinkunft und erhalten die notwendigen Genehmigungen der Behörden. Es werde erwartet, dass die Transaktion im zweiten Quartal 2014 abgeschlossen sein wird, heißt es weiter. (red)


  american express, american express business travel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.