| flug

Korean Air steigt bei Czech Airlines ein

Korean Air erwirbt einen 44%-igen Minderheitsanteil um 67,5 Mio. Kronen (2,62 Mio. EUR) an der finanziell angeschlagenen staatlichen tschechischen Fluglinie Czech Airlines (CSA).

Die CSA schreibt bereits seit mehreren Jahren rote Zahlen. 2011 erwirtschaftete die Fluglinie einen Vorsteuer-Verlust von 241 Mio. Kronen bei Erlösen in Höhe von 16,9 Mrd. Kronen. 2012 beförderte CSA nach vorläufigen Angaben 3,8 Mio. Passagiere, um 10,6% weniger als im Vorjahr. Die Anzahl der Fluggäste von CSA sinkt seit 2009.

CSA verfügt über 15 Airbus-Maschinen, 5 Typ Boeings und 8 Flugzeuge vom Hersteller ATR. Die Zahl der Mitarbeiter lag Ende 2011 bei 1.477. (APA / red)


  korean air, czech airlines, fluggesellschaften


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.