| schiff

Norwegian Breakaway absolviert Emsüberführung

Die Norwegian Breakaway, das größte bislang in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff und Neubau von Norwegian Cruise Line, hat gestern die Meyer Werft in Papenburg verlassen und ihre 24-stündige Überführung auf der Ems in Richtung Nordsee angetreten.

Die Norwegian Breakaway, das größte bislang in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff und Neubau von Norwegian Cruise Line, hat gestern die Meyer Werft in Papenburg verlassen und ihre 24-stündige Überführung auf der Ems in Richtung Nordsee angetreten. Mit der Emsüberführung demonstriert die Norwegian Breakaway ihre Seetauglichkeit, gleichzeitig markiert die Passage einen weiteren Meilenstein vor der Übergabe an die Reederei Ende April 2013.

Mit dem Heck voran verließ das Freestyle Cruising Resort am Mittwoch gegen 10:00 Uhr morgens die Meyer Werft und passierte die Dockschleuse der Werft mit lediglich 1,6m Abstand zu den extra auf der Steuerbordseite der Schleuse installierten Fendern. Dieses komplizierte Manöver dauerte zirka 1,5 Stunden bei einer maximalen Geschwindigkeit von 0,2 Knoten. Bevor die Norwegian Breakaway ihr Ziel Eemshaven erreichen wird, passiert sie auf ihrem Weg weitere Engstellen: die Friesenbrücke in Weener, die Jann-Berghaus-Brücke in Leer und das Emssperrwerk in Gandersum. (red)


  ncl, norwegian cruise line, norwegian breakaway, emsüberführung, meyer werft


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.