| news | flug

Air Berlin plant weitere Einsparungen

Air Berlin-Chef Hartmut Mehdorn gab am Donnerstag bekannt, dass er seine Belegschaft auf spürbare Einschnitte vorbereite. In den kommenden acht Monaten würden Strukturen und Arbeitsabläufe auf weitere Einsparpotenziale überprüft.

Zu einem möglichen Stellenabbau machte Mehdorn keine Angaben. Durch den schnellen Aufbau des Unternehmens seien „Ineffizienzen entstanden“, die nun abgebaut werden müssten. Nur so könne die Fluggesellschaft laut Mehdorn nach jahrelangen Verlusten im kommenden Jahr in die schwarzen Zahlen fliegen.

Zwar legte Air Berlin im wichtigen Sommer-Reisequartal einen deutlichen Gewinnsprung hin und verdiente mit rund 67 Mio. EUR unterm Strich doppelt so viel wie im Vorjahresquartal. Den Verlust aus der ersten Jahreshälfte kann das jedoch nicht ausgleichen. Nach den ersten neun Monaten steht unter dem Strich ein Verlust von 103 Mio. EUR.

Das neue Sparprogramm mit dem Namen „Turbine 2013“ soll die Flugziele, die Flotte, den Bodenservice, die Netzwerkplanung und den IT-Bereich genauer unter die Lupe nehmen. Ziel sei, dass sich die Fluggesellschaft auf ihre Kernkompetenzen konzentriere, hieß es. Die Touristik spiele ebenso wie der Linienflug eine wichtige Rolle in der Zukunftsplanung.

Schnelles Geld verspricht sich die Konzernführung nun kurzfristig vom Verkauf des Vielfliegerprogramms „topbonus“. Dieses soll Ende des Jahres in eine separate Gesellschaft ausgegliedert und zum Teil veräußert werden.

Die Folgen der Wirtschaftsflaute, der deutschen Flugsteuer und steigender Kerosinpreise belasten Air Berlin weiter. Allein die Luftverkehrssteuer habe die Fluggesellschaft von Januar bis September 121 Mio. EUR gekostet. Die Flugkosten seien um fast 100 Mio. EUR gestiegen. Nur dank des Sparprogramms „Shape&Size“, das das operative Ergebnis in den ersten neun Monaten um 170 Mio. EUR verbesserte, habe Air Berlin die Entwicklung auffangen können. Auch die Partnerschaft mit dem arabischen Großaktionär Etihad mache sich bemerkbar. (APA / red)


  air berlin, einsparungen, vielfliegerprogramm, topbonus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.