| news | flug

AUA streicht Teheran-Flüge

Austrian Airlines wird ab dem 15. Juni die Flüge Wien - Teheran aus dem Programm nehmen, zunächst voraussichtlich bis August, wie ein AUA-Sprecher am Donnerstag der APA sagte.

Ab Mitte Juni würden die Flugzeuge in Teheran nicht mehr mit Treibstoff versorgt. Anders als vor einem Jahr, als in der Sanktionsdebatte von Teheran schon einmal die Betankung europäischer Airlines eingestellt worden war, wird die AUA stattdessen nicht in iranischen Nachbarländern auftanken. Vielmehr werden betroffene Fluggäste ab Mitte Juni auf Lufthansa umgebucht, sagte der AUA-Sprecher. Die Lufthansa fliegt weiter nach Teheran, sie setzt auf dem Kurs aber Langstrecken-Fluggerät ein, das ohne Auftanken von Deutschland in den Iran und zurück fliegen kann. Die AUA fliegt bisher fünfmal wöchentlich Wien - Teheran und zurück. Der letzte Kurs nach Teheran vor dem aktuellen „Tank-Stopp“ geht am 14. Juni, der letzte Rückflug am 15. Juni. Ab 15. Juni gibt es kein frisches Flugbenzin mehr in Teheran. Im August wird die Lage neu beurteilt. (APA/red)

  aua, teheran, iran


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.