| flug

Luftraumsperrung bis Nachmittag aufgehoben

Der wegen einer Aschewolke aus dem isländischen Vulkan Grimsvötn vorübergehend gesperrte Luftraum über Teilen Deutschlands wird bereits in den kommenden Stunden wieder komplett geöffnet.

Das teilte der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) am Mittwochmittag unter Berufung auf die Deutsche Flugsicherung (DFS) und den Deutschen Wetterdienst (DWD) mit. Demnach ist der Flughafen Bremen bereits wieder geöffnet. Der Airport Hamburg soll ab 12:00 Uhr wieder in Betrieb gehen, die beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld ab 14:00 Uhr. Zuvor hatte die europäische Flugsicherungsbehörde Eurocontrol in Brüssel über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt, dass angesichts der Luftraumsperrungen in Berlin, Hamburg und Bremen voraussichtlich etwa 700 Flüge gestrichen werden müssten.

Wegen der Asche war der Flugverkehr ab dem frühen Morgen auf den Flughäfen von Hamburg und Bremen und ab 11:00 Uhr auch auf den Berliner Flughäfen ausgesetzt worden. Der isländische Wetterdienst teilte indes mit, der Grimsvötn habe seit 04:00 Uhr MESZ seine Aktivität eingestellt. (ag/red)


  vulkanausbruch, luftfahrt, bdf


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.