| news | flug

Iberia prüft Gepäckgebühren

Die spanische Fluggesellschaft will künftig eventuell Gebühren für die Gepäckaufgabe verlangen.

Ein solches Modell werde geprüft, sagte eine Sprecherin der Airline heute, Mittwoch, und bestätigte damit einen Bericht der spanischen Tagezeitung "El Mundo". Es gebe aber keine Entscheidung über die Höhe oder den Zeitpunkt. Laut der Zeitung will Iberia 15 EUR für das erste aufgegebene Gepäckstück verlangen.

Bisher sind Gepäckgebühren vor allem bei Billigfliegern verbreitet. Mit American Airlines erhebt auch eine herkömmliche Fluggesellschaft Gepäckgebühren, aber erst für das zweite Gepäckstück. Spanische Verbraucherschützer kritisierten die Überlegungen von Iberia und bezeichneten eine Gepäckgebühr als "illegal". Sie verwiesen auf spanische Gesetze, die vorschreiben, dass die Gepäckaufgabe im Ticketpreis inbegriffen sein muss. Erst vor drei Monaten hatten Verbraucherschützer in Spanien gegen 16 Billig-Airlines geklagt, darunter Easyjet und Ryanair, weil diese allesamt eine Gebühr für die Gepäckaufgabe verlangen. (red/ag)

  iberia, spanien, gebühren


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.