| news | veranstalter

Barrierefreiheit im Tourismus

Angelika Laburda, Projektleiterin der Infoplattform Barrierefreier Tourismus (IBFT), spricht im aktuellen tip (27.7.09) über die Wirtschaftlichkeit des Barrierefreien Tourismus, die Schwierigkeiten der Definition und das mangelnde Bewusstsein der Branche über diesen Tourismuszweig.

Ein vom IBFT organisierter Kongress im Herbst beschäftigt sich mit Trends und Perspektiven des Barrierefreien Tourismus. „Man soll bei Barrierefreiem Tourismus nicht nur an Rollstuhlfahrer denken“, sagt Laburda. Er inkludiere ebenso Familien mit Kinderwagen, Menschen mit Gipsfuß oder Reisende mit schwerem Gepäck. Mit 127 Mio. Europäern, die Barrierefreiheit im Tourismus benötigen, hält dieser Tourismuszweig großes Marktpotenzial bereit. Bereits vorhandene Angebote müssten zudem mehr kommuniziert werden: „Man schafft ein zusätzliches Serviceangebot, einen Mehrwert für sein Unternehmen und erschließt ein neues Kundensegment“, sagt Laburda.

Ein internationaler Kongress von ENAT - European Network for Accessible Tourism und IBFT von 30. September bis 1. Oktober im Austria Center Wien widmet sich Trends und Perspektiven im Barrierefreien Tourismus. Mehr dazu in der tip-Doppelnummer 867/868.

Links zum Thema:
www.enatcongress2009.info
www.accessibletourism.org
www.ibft.at

  barrierefreier tourismus, kongress


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.