| news | umfrage» schiff

Costa Sommerferien-Studie


Foto: Costa
Eine Befragung der Reederei ergab, dass 500.000 Österreicherinnen und Österreicher davon träumen, in den nächsten zwölf Monaten eine Kreuzfahrt zu unternehmen.

Drei Millionen Menschen in Österreich stellen sich in diesen Tagen die Frage, wie und wohin sie in den Sommerurlaub fahren wollen, der Wunsch nach einer Kreuzfahrt wird dabei in Österreich immer größer. So soll die Bevölkerung darin die besondere Möglichkeit sehen, Aktivitäten auf See und an Land kombinieren zu können, neue Städte zu erkunden und einige Tage an einem reizvollen Ort zu verbringen. Ein weiterer Vorteil von Kreuzfahrten sei die bequeme Art des Reisens, bei der viele Länder in kurzer Zeit und nur einmal Kofferpacken bereist werden können.

Urlaubsmotive und -aspekte

Die im Juni von Costa Kreuzfahrten in Auftrag gegebene Umfrage wurde in den Ländern Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und Österreich durchgeführt. In Österreich wurden 1001 erwachsene Personen zwischen 18 und 74 Jahren befragt, welche 6,5 Mio. Menschen repräsentieren. Die häufigsten Urlaubsmotive dabei seien Entspannung (58%), Meer und Strand (47 bzw. 28%), gutes Essen (20%), Entdeckungen, kulturelle Eindrücke und Abenteuer (zwischen 15 und 16%) und für 13% der Befragten auch für Freundschaft. Neben der Entspannung gehören zu den Komponenten eines idealen Urlaubs auch der Besuch von Kunst- und Kulturstätten (36%), das All-inclusive-Modell (32%), das unbeschwerte Tage ermöglicht, und das richtige Gleichgewicht zwischen Geselligkeit und Rückzug (41%). Neben diesen Hauptbestandteilen gibt es noch eine Reihe von Zusatzelementen: das Kennenlernen neuer Leute, das mehr von Männern als von Frauen als wichtig empfunden wird; die Nähe zu Vergnügungsstätten (insbesondere bei den unter 25-Jährigen) sowie die Empfehlung und entsprechende Organisation der täglichen Aktivitäten – eine Option, die mit zunehmendem Alter immer stärker geschätzt wird. Diese sekundären Aspekte sind bei einer Gesamtbetrachtung von großer Bedeutung, da sie 53% der gesamten Stichprobe betreffen.

Kreuzfahrten vereinen Urlaubswünsche

In einem zweiten Kapitel der Befragung wurden die 1001 Befragten darauf hingewiesen, dass die von ihnen als ideal angegebene Mischung von Ansprüchen durch eine Kreuzfahrt bestens befriedigt werden kann. Die häufigsten Reaktionen auf diese Aussage waren Neugier (19%), gefolgt vom Wunsch, mehr Informationen zu erhalten (15%) und Überraschung (manchmal Ungläubigkeit) bei 24%. Knapp 7% gaben an, dass sie sich dessen bereits bewusst waren. Diese Antwort ist bei denjenigen, die bereits eine Kreuzfahrt gemacht haben, dreimal so hoch wie bei der Vergleichsgruppe und bestätigt ihre Zufriedenheit mit dieser Urlaubsform. Rund 12% zeigten sich eher wenig überzeugt (siehe Grafik). Die Zahl der Menschen in Österreich, die in den nächsten zwölf Monaten eine Kreuzfahrt in Erwägung ziehen, liegt bei rund 500.000. Sie sehen darin die Möglichkeit, Aktivitäten auf See und an Land zu kombinieren, neue Städte zu erkunden, aus dem Alltag herauszukommen und einige Tage an einem reizvollen Ort zu verbringen. Zentral ist dabei der Wunsch, Erinnerungen zu schaffen.

50% ohne Urlaubsplan

Einige aktuelle Themen behindern die Urlaubsplanung und Budgetierung. Mehr noch als Covid, die internationalen Spannungen und der Krieg in der Ukraine, die nur für 12% der Bevölkerung ein starker Hemmschuh für die Planung sind, ist es die Angst vor der Inflation (30%), welche die Österreicherinnen und Österreicher in ihrer Planung am meisten bremst. Die Möglichkeit einer Rezession beunruhigt nur 9,7% der Befragten (zusammen mit der Schweiz der niedrigste Wert unter den sechs untersuchten Ländern).

Österreich weniger verunsichert

Allerdings ist die Situation der Österreicher im Vergleich zu den anderen untersuchten Ländern am wenigsten unsicher: Der Anteil der jener, die angeben, ihren Urlaub noch nicht festgelegt zu haben, ist niedriger als der Durchschnitt der sechs untersuchten Länder (Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Schweiz und Österreich). Auch der Anteil der Bevölkerung, der sich nicht sicher ist, ob er in diesem Sommer in den Urlaub fahren kann, liegt nahe am Durchschnitt aller sechs untersuchten Länder. In Österreich ist der Wunsch nach einer Rückkehr zum normalen Leben, wie in der Zeit vor Covid-19 bei jedem Dritten vorhanden (ähnlich wie bei den anderen Ländern), und der Wunsch nach einem Gruppenurlaub mit Freunden oder der Familie ist besonders weit verbreitet. Die Besorgnis über die internationale Lage und die wirtschaftlichen Aussichten ist bei den Österreichern geringer als in anderen Ländern.

Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass der Traum von einer Kreuzfahrt bei den Bürgerinnen und Bürgern des Landes auf dem Vormarsch ist: Eine halbe Million Österreicherinnen und Österreicher träumen davon, in den nächsten zwölf Monaten eine Kreuzfahrt zu machen. Der Wunsch eine Kreuzfahrt anzutreten, ist in der Altersgruppe zwischen 35 und 44 Jahren am stärksten ausgeprägt. (red)


  costa kreuzfahrten, reederei, sommerferien, studie, umfrage, kreuzfahrt, urlaubsplan


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.