| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 23/24


Foto: fewerton / shutterstock.com
Sieben Kontinente, 195 Länder, acht Milliarden Menschen: Unsere Welt steht niemals still. Tagtäglich bewegen unzählige Ereignisse die Bevölkerung in den unterschiedlichsten Teilen des Planeten - um den Überblick zu behalten, stellt Krisenfrühwarn-Experte A3M für uns wöchentlich eine Auswahl der wichtigsten Ereignisse zusammen.

Wahlen zur Nationalversammlung in Frankreich

Am Sonntag, den 12.06., finden in Frankreich die Wahlen zur Nationalversammlung statt. Aus diesem Grund ist landesweit mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Auch bereits im Vorfeld der Wahlen sind Demonstrationen möglich.

Russland feiert Nationalfeiertag

Ebenfalls am Sonntag wird in Russland der Nationalfeiertag begangen, der an die Ratifizierung der Deklaration über die Souveränität Russlands im Jahre 1990 erinnert. Im Zuge dessen verschärfen die örtlichen Behörden die Sicherheitsmaßnahmen. Spontane Demonstrationen mit möglicherweise gewaltsamen Zwischenfällen sowie lokale Verkehrsbehinderungen sind nicht auszuschließen.

Unabhängigkeitstag auf den Philippinen

Nicht zuletzt feiern die Menschen auf den Philippinen am Sonntag den Unabhängigkeitstag des Landes. Mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist zu rechnen; Demonstrationen und lokale Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Landesweiter Streik des Flughafenpersonals in Marokko

Flughafenbeschäftigte der Confédération démocratique du travail (CDT) in Marokko haben von Mittwoch, dem 15.06., bis Sonntag, den 19.06., zu einem einen landesweiten Streik aufgerufen. Sollte der Streik wie geplant und mit hoher Beteiligung stattfinden, ist mit erheblichen Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen. Verspätungen und Flugausfälle sind zu erwarten.

Streiks im Bahnverkehr in Portugal

Aktuell kommt es in Portugal aller Voraussicht nach noch bis zum 30.06. zu landesweiten Streikmaßnahmen im Bahnverkehr. Betroffen sind unter anderem Alfa Pendular Verbindungen sowie Intercity- und Regionalzüge. Aufgrund des Arbeitskampfes ist mit größeren Einschränkungen im Schienenverkehr zu rechnen, Verspätungen und Zugausfälle sind zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m, streik, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, unabhängigkeitstag, russland, frankreich, philippinen, marokko, portugal


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.