| news | destination

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 10/11


Foto: fewerton / shutterstock.com
Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns wieder die wichtigsten Geschehnisse der nächsten Woche zusammen.

Überschattet wird das aktuelle Weltgeschehen vom Krieg in der Ukraine – bei der vom russischen Präsidenten Wladimir Putin befohlenen Militärinvasion in dem osteuropäischen Land wurden in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Menschen verletzt oder getötet. Millionen von Ukrainern befinden sich außerdem auf der Flucht. Friedensverhandlungen zwischen den beiden Staaten brachten bislang keine Ergebnisse, eine Entspannung der Lage ist nicht in Sicht.

Präsidentschaftswahlen in Turkmenistan:

Am morgigen Samstag, den 12.03., finden in Turkmenistan Präsidentschaftswahlen statt. Bereits im Vorfeld der Wahlen sowie nach Verkündigung der offiziellen Ergebnisse sind Demonstrationen möglich. Es ist daher mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen.

Pro-russische Proteste in Serbien:

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine kommt es am Sonntag, den 13.03., in der serbischen Hauptstadt Belgrad zu einer Demonstration zur Unterstützung der russischen Invasion. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind nicht auszuschließen.

Kongresswahlen in Kolumbien:

Ebenfalls am Sonntag finden in Kolumbien Kongresswahlen statt. Das deutsche Auswärtige Amt warnt davor, dass zu dieser Zeit die Gefahr von Anschlägen bewaffneter Gruppen und das Risiko von Attacken auf Sicherheitskräfte erhöht ist. Spontane Proteste und gewaltsame Zwischenfälle können nicht ausgeschlossen werden. Die örtlichen Behörden verschärfen dementsprechend die Sicherheitsmaßnahmen.

Tag der Stille auf Bali:

Am Montag, den 14.03., wird auf der indonesischen Ferieninsel Bali Nyepi gefeiert, der Tag der Stille. Zu diesem Anlass bleiben die meisten Bewohner zu Hause, der internationale Ngurah Rai International Airport ist den ganzen Tag geschlossen. Die Einhaltung des Ausgangsbeschränkungen wird auch von Reisenden erwartet.

Generalstreik in Frankreich:

Für Donnerstag, den 17.03. haben verschiedene Gewerkschaften in Frankreich zu einem landesweiten Generalstreik aufgerufen. Sollte der Arbeitskampf wie geplant stattfinden, ist mit erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Leben, Verkehrsbehinderungen und erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Auch gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten sind möglich.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m, streik, a3m global monitoring, wahlen, proteste, demonstrationen, streik, corona, covid-19, krieg, ukraine, russland, frankreich, bali, serbien, kolumbien, turkmenistan


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit fast 25 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlag-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.