| news | destination

Krisenhinweise – powered by A3M für die Woche 04/05


Foto: fewerton / shutterstock.com
Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Geschehnisse zusammen. Einige davon stehen in Zusammenhang mit Covid-19, andere nicht. 

Corona-Proteste in Düsseldorf

Für den morgigen Samstag, den 29.01., haben Aktivisten in Düsseldorf zu Protesten gegen die Corona-Politik der Bundesregierung aufgerufen. Unter anderem soll aller Wahrscheinlichkeit nach ein Demonstrationszug durch die Innenstadt stattfinden - die Behörden erwarten mindestens 3.500 Teilnehmer. Örtliche Verkehrseinschränkungen sind nicht auszuschließen.

Parlamentswahlen in Portugal

Am Sonntag, den 30.01., finden in Portugal Parlamentswahlen statt. Im Zuge dessen ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Auch bereits im Vorfeld sind Demonstrationen möglich. Diese können unter Umständen zu lokalen Verkehrseinschränkungen führen.

Corona-Demonstration in Belgien

Außerdem ist für Sonntag in der belgischen Hauptstadt Brüssel eine Demonstration gegen die geltenden Corona-Maßnahmen geplant. Lokale Verkehrsbehinderungen sind möglich.

Staatsstreich in Myanmar jährt sich zum ersten Mal

Am Dienstag, den 01.02., jährt sich der Militärputsch von 2021 in Myanmar zum ersten Mal. Die Lage im Land ist weiterhin instabil - aufgrund dessen ist mit Demonstrationen sowie erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Gewaltsame Zwischenfälle sind nicht auszuschließen.

Feierlichkeiten zum Mondneujahr in China

Ebenfalls am Dienstag feiern die Menschen in der Volksrepublik China das Mondneujahr. Mit verschärften Sicherheitsmaßnahmen ist zu rechnen, eventuelle Verkehrseinschränkungen sind möglich.

Streiks im Luftverkehr in Italien

Für Donnerstag, den 03.02., sind an mehreren Flughäfen Italiens Streiks im Luftverkehr angekündigt. Betroffen sind voraussichtlich die Flughäfen von Florenz, Pisa, Malpensa und Reggio Calabria sowie der Mailänder Flughafen Linate. Sollten die Streiks wie geplant stattfinden, ist mit größeren Einschränkungen im Flugverkehr zu rechnen, Verspätungen und Flugausfälle sind zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es dabei aus organisatorischen Gründen zu Verzögerungen kommen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  krisenhinweise, a3m düsseldorf, portugal, belgien, myanmar, china, italien, streik, demonstration


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.