| news | advertorial» destination

Ungarn installiert touristische Routen für Reiter


Foto: MTI
Wanderreiten in Ungarn
Foto: Hungarian Tourism Agency
Reiten in den Weiten Ungarns

Ungarn blickt nicht nur auf eine jahrhundertelange Reittradition zurück, die ungarische Landschaft mit ihren endlosen Weiten in der Puszta, den sanften Hügeln des Mecseks und den ausgedehnten Wäldern im Norden ermöglicht auch einen Urlaub hoch zu Ross ohne große Einschränkungen.

Die Tatsache, dass es in Ungarn im Vergleich zu den meisten anderen Ländern in Mittel- und Westeuropa wesentlich weniger private, oftmals eingezäunte Naturgebiete gibt, wissen passionierte Pferdefreunde schon lange zu schätzen und genießen die Freiheit, beinahe uneingeschränkt durch die unberührte Natur zu galoppieren.

Neue Infrastruktur für Reiter

Um die Beliebtheit Ungarns als ideales Urlaubsziel für Reiter weiter zu steigern wurde 2012 das „Kincsem National Equestrian Program“ ins Leben gerufen, dessen Hauptziel darin besteht, einen geregelten Rahmen für das Reiten in Ungarn, neue Routen und die dafür benötigte Infrastruktur zu schaffen. Insgesamt sind vier Routen geplant, wobei die erste namens EuroHorse, die durch Nordungarn führt, ab 2022 für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein wird. Entlang der 1.800 Kilometer langen Strecke wurden 31 Reiterhöfe eingerichtet, an denen Pferde versorgt und untergebracht werden können. Selbstverständlich werden hier auch Reiter mit offenen Armen empfangen. In den kommenden Jahren sollen drei weitere Routen folgen.


  Ungarn, Kincsem National Equestrian Program, Reiterreisen, Reiten, Pferdefreunde, Puszta, Mecseks


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.