| news | flug

Emirates und Airlink erweitern Partnerschaft


Foto: Astock Productions / www.shutterstock.com
Emirates und Airlink haben die Ausweitung ihrer bestehenden Partnerschaft zu einem unilateralen Codeshare-Abkommen bekannt gegeben.

Der Schritt zum Codeshare-Abkommen zwischen Emirates und Airlink erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Emirates seine Flüge nach Südafrika wieder aufnimmt und seine Aktivitäten ausweitet, um den Kunden eine verbesserte Anbindung an die Gateways Johannesburg, Kapstadt und Durban zu bieten. Die neue Codeshare-Verbindung zwischen Emirates und Airlink bietet wettbewerbsfähige Tarife, kombinierte Ticketausstellung und nahtlosen Gepäcktransfer beim Umsteigen zwischen beiden Fluggesellschaften.

"Die Ausweitung der Partnerschaft zwischen Emirates und Airlink ist ein wichtiger Schritt nach vorne in unserer Beziehung. Unser neues Codeshare-Abkommen verbessert unser Serviceangebot und die Flexibilität für Kunden, die über unsere Gateways im südlichen Afrika hinaus reisen, und bietet ihnen unvergleichliche Optionen für Freizeitziele", so Adnan Kazim, Chief Commercial Officer, Emirates Airline.

Das erweiterte Abkommen ergänzt die langjährige Partnerschaft zwischen Emirates und South African Airways und bietet Reisenden von und nach Südafrika somit bequemen Zugang zu mehr als 40 inländischen und regionalen Zielen in 12 afrikanischen Ländern.

Neue Verbindungsmöglichkeiten

Kunden, die nach Südafrika reisen, können nun von Johannesburg, Kapstadt und Durban zu inländischen Zielen wie Bloemfontein, George, Upington, Nelspruit, Hoedspruit, Kimberley, Skukuza, Pietermaritzburg, Richards Bay, Sishen, Mthatha und Port Elizabeth, sowie zu vielen anderen Destinationen im südlichen Afrika, darunter Gaborone, Kasane, Vilanculos, Lubumbashi, Dar es Salaam, Entebbe, Maseru, Antananarivo, Pemba, Tete, Maun, Victoria Falls, Walvis Bay, Maputo, Windhoek, Harare, Lusaka, Ndola, Bulawayo und Livingstone umsteigen.

"Wir sind erfreut, geehrt und privilegiert, dass Emirates Airlink als Partner für das südliche Afrika ausgewählt hat. Emirates bedient alle unsere Quellmärkte, und gemeinsam sind wir in der Lage, einen wichtigen Zugang zu Airlinks umfassendem Netzwerk von Destinationen im südlichen Afrika zu schaffen und die dringend benötigte Konnektivität zu bieten, die Afrika mit der Welt und die Welt mit Afrika verbindet", so Rodger Foster, Chief Executive Officer und Managing Director von Airlink. (red) 


  emirates, emirates airline, airlink, interline, abkommen, partnerschaft, kooperation, airlines, flug, afrika, johannesburg, kapstadt, codeshare, codeshare-abkommen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.