| news | schiff» karriere

Ferdinand Strohmeier verlässt TUI Cruises


Ferdinand Strohmeier
Nach knapp neun Jahren bei TUI Cruises verabschiedet sich Strohmeier von der Hamburger Reederei und wechselt als CEO zu Mystic Cruises. Benny Weidacher tritt seine Nachfolge an.

Strohmeier hatte als General Manager im März 2011 an Bord der damaligen Mein Schiff 1 angeheuert und blickt in seiner kurz darauf übernommenen Funktion als Vice President Operations auf sechs erfolgreiche Schiffsindienststellungen zurück. Als Teil der Geschäftsführung hat er sowohl TUI Cruises, als auch die Mein Schiff Flotte in Produkt und Service entscheidend geprägt.

„Wir bedauern sehr, dass Ferdinand Strohmeier uns verlässt, danken ihm für all die Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine neue Tätigkeit als CEO bei Mystic Cruises in Portugal alles Gute und viel Erfolg“, so Wybcke Meier, Vorsitzende der Geschäftsführung bei TUI Cruises.
Nachfolger: Benny Weidacher

Als Nachfolger startete Benny Weidacher, bisher Vice President Ship Operations bei Pullmantur Cruises Lines, am 1. Juli 2020 bei TUI Cruises. Der gebürtige Österreicher ist bereits seit über 20 Jahren in der Kreuzfahrtbranche, unter anderem bei Royal Caribbean Cruises, tätig. 

„Mit Benny Weidacher gewinnen wir einen erfahrenen Kreuzfahrtmanager. Wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion“, so Meier. 

(red) 


  tui, tui cruises, ferdinand strohmeier, karriere, benny weidacher, nachfolger, ceo


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.