| news | flug

Lufthansa-Rettung: Großaktionär kündigt Zustimmung an


Lufthansa Group, nicht im Bild: Brussels und Eurowings
Großaktionär Heinz Hermann Thiele signalisierte in einem Interview dem mit der Bundesregierung ausgehandelte Sanierungspaket nun doch zuzustimmen. Damit wäre auch die Rettung der heimischen Lufthansa-Tochter AUA gesichert.

Trotz anfänglicher Bedenken bestätigte Heinz Hermann Thiele nun seine Zusage zum Sanierungspaket mit der Bundesregierung. "Ich werde für die Beschlussvorlage stimmen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". 

Wie tip-online.at berichtete drohte die Rettung der Lufthansa noch vor wenigen Tagen zu scheitern. Denn der Großaktionär störte sich vor allem daran, dass der deutsche Staat im Rahmen der Finanzhilfen eine Aktienbeteiligung von 20% erhalten sollte. Er und die anderen Aktionäre seien überfallsartig mit dem Finanzpaket konfrontiert worden, so der Unternehmer.

Grünes Licht für die Staatshilfen

Thieles Zusage trieb die Lufthansa-Aktie bis zu Mittag bereits um rund 12% nach oben. Zudem gaben die EU-Wettbewerbshüter am Donnerstag grünes Licht für die Staatshilfen. Mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO verständigte sich die Lufthansa auf ein Sparpaket, das bis Ende 2023 ein Einsparpotenzial von mehr als 500 Mio. EUR hat - etwa durch einen Verzicht auf Lohnerhöhungen und reduzierte Flugstunden. Damit könnten betriebsbedingte Kündigungen für die 22.000 Kabinenmitarbeiter für den Zeitraum der Krise vermieden werden, erklärte die Lufthansa.

Ryanair klagt gegen Lufthansa-Rettung

Ryanair-Chef Michael O'Leary kündigte währenddessen an gegen das von der EU-Kommission bewilligte Rettungspaket zu klagen. Ryanair werde wie in allen Fällen von gebilligten Coronahilfen für Airlines auch gegen die frisch gefällte Lufthansa-Entscheidung Rechtsmittel einlegen, sagte der Leiter der Rechtsabteilung des Unternehmens, Juliusz Komorek. Covid-19 könne laut Ryanair keine Ausrede sein, das Wettbewerbsrecht zu ignorieren. (APA / red)


  lufthansa, lufthansa-group, aua, austrian airlines, rettungspaket, staatshilfe, aktionär, ryanair, michael oleary


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.