| news | destination

Krisenhinweise – powered by A3M für die Woche 18/19

Neben den globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen andere Ereignisse weltweit oftmals unter. Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Proteste zum Beginn des Ramadan in Niger

Laut lokalen Berichten werden im zentralafrikanischen Niger zu Beginn des Fastenmonats Ramadan derzeit gewaltsame Unruhen befürchtet, da aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 im Land Gebete in Gruppen untersagt sind. Bereits in den vergangenen Wochen war es vereinzelt zu Ausschreitungen gekommen und am vergangenen Wochenende wurden bereits mehr als hundert Personen festgenommen.

Unruhen in Frankreich und Indien

Trotz oder wegen Corona treten in einigen Ländern Spannungen auf. Im französischen Villeneuve-la-Garenne kam es in Folge eines Unfalls zwischen der Polizei und einem Motorradfahrer zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Ähnliches gilt für weitere Pariser Vororte sowie in Straßburg.

Im indischen Banduria kam es zu Ausschreitungen, da Zivilisten der Polizei vorwarfen, Essensrationen nicht fair verteilt zu haben.

Tornados in den USA – Überschwemmungen in Afrika sowie im Jemen

In den Bundesstaaten Texas und Ohio wüteten am Mittwoch schwere Tornados. Sie richteten große Schäden an und sorgten für mehrere Todesopfer.

Zu ungewöhnlich starken Regenfällen und Überschwemmungen kam es in dieser Woche im Jemen sowie in Ruanda und Kenia.

In allen drei Ländern waren in der Folge mehrere Todesopfer zu beklagen.

Gedächtnistage in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten

Am 27./28. und 28./29. April findet der Gedenk- bzw. Jahrestag der Staatsgründung Israels statt. In dessen Zuge gelten in dem Land sowie in den palästinensischen Autonomiegebieten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, da das Risiko für gewaltsame Demonstrationen und Proteste steigen dürfte.

Nutzer, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

 

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 

 


  a3m, sicherheit, reisehinweise, krisenhinweise, corona, niger, frankreich, indien, usa, jemen, ruanda, kenia, israel, palästinensische autonomiegebiete


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.