| brennpunkt

Nur Überlebensfähige sollen überleben?


tip-Chefredakteurin Elo Resch-Pilcik
Ein Interview von Nationalbank-Chef Holzmann mit dem Standard sorgt für Beunruhigung.

Ja, wir befinden uns in einer Ausnahmesituation. In einer in diesem Ausmaß noch nie dagewesenen. Betroffen sind alle, beruflich wie auch privat. Wobei die Reihenfolge natürlich nicht als Wertung zu verstehen ist. Es ist nahe liegend, dass in einer Zeit des – erzwungenen – Rückzugs viele die Zeit nützen, um nachzudenken und Dinge neu zu bewerten. So weit, so gut. Gar nicht gut, sondern vielmehr erschreckend, sind allerdings die Aussagen von Nationalbank Gouverneur Holzmann in einem Standard-Interview von heute.

Auf die Frage, ob Österreich so wie Deutschland das Insolvenzrecht ändern und Konkursanträge aussetzen sollte, beantwortet der Nationalbank-Chef wie folgt: „Von Insolvenzen sind wir in Österreich noch entfernt, und Insolvenzen gehören auch in guten Zeiten zur Wirtschaft dazu. Dieser Ansatz ist problematisch, denn er macht keinen Unterschied zwischen Unternehmen, die sowieso nicht überlebt hätten, und denen, die schon überlebt hätten. Diese Hilfe ist ein Fehler, weil damit die Reinigungskräfte nicht wirken können. Sie würde verhindern, dass man aus diesem Loch gestärkt herauskommt.“

Ja, Herr Holzmann bekleidet eine hochrangige Funktion. Allerdings, so hoch, dass er göttergleich über Leben und Tod - von Unternehmen - entscheiden könnte, dann doch nicht. Aber wir sind ja überzeugte Verfechter der Meinungsfreiheit.  Und deswegen finde ich diese Ansicht erschreckend anmaßend und absolut kontraproduktiv.

Bitte, gerne!

Trotz, oder gerade wegen der Ausnahmesituation stellen wir freudig fest, dass der Bedarf an Fachinformation weiterhin gegeben ist. Hoch erfreut haben wir in den vergangenen Tagen zahlreiche Neuanmeldungen für unseren täglichen – kostenfreien - Newsletter erhalten. Und wir freuen uns natürlich über weitere. Sagen Sie es weiter, Ihren KollegInnen und FreundInnen innerhalb der Branche. Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf. Eine kurze Nachricht an news@profireisen.at genügt.


  Insolvenz, Überlebensfähig, Wirtschaftlichkeit, Nationalbank, Newsletter, Corona


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.