| technologie» destination

Reisehinweise - powered by A3M für die Woche 28


Französischer Nationalfeiertag in Mali
tip-online hat mit dem Experten für Kriseninformationsmanagement - A3M Global Monitoring - eine Kooperation geschlossen. Jede Woche werden wir Sie auf bevorstehende Ereignisse hinweisen, die für Ihre Reisenden von Relevanz sein könnten.

12. Juli 2019 – Unabhängigkeitstag in São Tomé und Príncipe

In São Tomé und Príncipe begeht die Bevölkerung am 12. Juli den Unabhängigkeitstag. In diesem Zuge sollten Reisende mit entsprechend erhöhten Sicherheitsvorkehrungen sowie mit Demonstrationen rechnen. Sie können nicht nur zu Verkehrseinschränkungen, sondern auch zu gewaltsamen Zwischenfällen führen. Proteste sollten Ausländer daher meiden und in der Nähe von politischen Veranstaltungen und Einrichtungen Vorsicht walten lassen. Zudem sollten Reisende den Anweisungen von Behörden folgen.

13. Juli 2019 – Märtyrer-Tag in Jammu und Kaschmir, Indien

In Jammu und Kaschmir gedenken Separatisten-Gruppen am 13. Juli dem Märtyrer-Tag. Daher sind an diesem Tag Streiks, Demonstrationen sowie erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in Verbindung mit lokalen Verkehrseinschränkungen zu erwarten. Reisende sollten versuchen, Demonstrationen zu meiden, ihre Vorsicht zu erhöhen und auf Anweisungen von Sicherheitskräften zu hören.

13. / 14. Juli 2019 – Landesweite Demonstrationen im Sudan

Im Sudan hat eine der führenden Protestgruppen landesweite Demos angekündigt. Auch hier ist mit größeren Sicherheitsvorkehrungen als sonst sowie mit Operationen durch Sicherheitskräfte zu rechnen. Es ist nicht auszuschließen, dass es zu Zusammenstößen zwischen diesen und den Demonstranten kommt. Daher sollten Sudan-Reisende Straßenblockaden, Menschenansammlungen und Aufmärsche unbedingt meiden.

14. Juli 2019 – Französischer Nationalfeiertag in Mali

In Mali begeht die Bevölkerung am 14. Juli den französischen Nationalfeiertag. Dies dürfte zu entsprechend erhöhten Sicherheitsvorkehrungen führen. Auch Demonstrationen sind hier denkbar. Sie können zu gewaltsamen Zwischenfällen und verkehrstechnischen Einschränkungen führen. Wie in den oben genannten Regionen und Ländern gilt: Reisende sollten ihre Vorsichtsmaßnahmen erhöhen und Anweisungen der offiziellen Behörden Folge leisten.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  a3m, a3m global monitoring, reisehinweise, reisewarnung, kooperation, service


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.