| flug

Alitalia: Verkauf im November?

Im November soll die marode Airline Alitalia von der italienischen Regierung verkauft werden. Unterdessen bangt die Belegschaft um die Zukunft der Fluggesellschaft - denn der Überbrückungskredit von 900 Mio. EUR muss bis Mitte Dezember zurückgezahlt werden.

Der italienische Industrieminister Luigi Di Maio gab an, dass er mit einem erfolgreichen Ende des Verkaufsverfahren rechne. Damit reagierte er auf die Sorgen der Alitalia-Belegschaft.

Gewerkschaften drohen mit Streik

Die Gewerkschaften drohen mit einem Streik gegen die Regierung, sollte diese nicht sobald wie möglich klare Informationen über die Zukunft der Airline liefern. Bis Mitte Dezember muss der Überbrückungskredit, den die Airline von der Regierung erhalten hatte, zurückgezahlt werden, doch ein Käufer sei noch nicht in Sicht. Die Regierung in Rom bemüht sich, Alitalia als italienische Fluggesellschaft zu erhalten - mit mehrheitlich italienischer Kontrolle. Der Staat solle mit 51 Prozent Mehrheitsaktionär der Airline bleiben, hieß es in Regierungskreisen in Rom. (apa/red)


  alitalia, verkauf, streik, gewerkschaften, überbrückungskredit


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.