| flug

Ryanair: weitere Streiks möglich

Ryanair-Chef Michael O'Leary rechnet bei seiner Airline mit weiteren Streiks beim Bordpersonal und den Piloten.

Sollten die Störungen des Betriebs durch die Flugkapitäne anhalten, werde erwogen, Flugzeuge von einigen Märkten abzuziehen, hieß es am Montag. Dies könne zu Arbeitsplatzverlusten führen. Wegen eines Streiks des Kabinenpersonals in Spanien, Portugal, Italien und Belgien hat der größte europäische Billigflieger für Mittwoch und Donnerstag mehr als 300 seiner täglich 2.400 Flüge gestrichen.

Ryanair steckt in einem tiefgreifenden Wandel, seit sich Piloten und Flugbegleiter zunehmend in Gewerkschaften organisieren und europaweit vernetzen. Sie setzen sich für höhere Löhne, gegen Leiharbeit und für bessere Arbeitsbedingungen ein. (APA/red)


  gewerkschaft, streik, ryanair, flugausfälle, piloten, bordpersonal, piloten-streik


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
10 August 2020


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.