| flug

AERTiCKET: Ruefa gibt Anteile ab

Nicht wirklich überraschend gibt Ruefa Reisen ihre Anteile am österreichischen Joint Venture mit Aerticket ab, nachdem Rainer Wieser mit dem Consolidator an den Start geht.

Im Herbst 2012 hatten Ruefa Reisen und die deutsche Aerticket Conso GmbH ein 50:50-Joint Venture für Österreich gegründet. Walter Krahl, heute im ÖVB-Vorstand, damals Geschäfsführer des Gemeinschaftsunternehmens, hatte beim Markteinstieg erklärt: „Wir betreiben 120 touristische Filialen und wollten eine entsprechende Software zur Ticketausstellung. Diese haben wir nun durch die Kooperation Aerticket."

Da nun Rainer Wieser, vormals TLR Tours, Anfang Jänner mit Aerticket Austriavon Innsbruck aus durchstartet, war es naheliegend, dass Ruefa ihre Anteile abgibt.

„Wir sehen den Markt mit zwei Konsolidatoren abgedeckt, Es macht keinen Sinn, den Kuchen auf drei Parteien aufzuteilen“, so Walter Krahl.

Ihren 50%-Anteil hat Ruefa an Aerticket Deutschland zurückgegeben. An der Aerticket Austria GmbH hält die Aerticket Conso GmbH mit Sitz in Berlin 76%, Rainer Wieser die restlichen 24%. Ruefa wird, so Krahl, das Flugtool auch weiterhin verwenden.


  Aerticket, Ruefa, Consolidator


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.