| schiff» vertrieb

MSC Österreich dampft in eine neue Ära

Die Führungsposition mit einem Marktanteil von 46%. So lautet die beeindruckende Bilanz von Dr. Thomas Boehm, Geschäftsführer von MSC in Österreich, anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Niederlassung in Wien.

Seit 2004 MSC Kreuzfahrten das erste eigene Büro in Österreich eröffnet hat, sind die Passagier- und Umsatzzahlen jährlich im Schnitt um 15% erhöht worden und auch für 2014 konnte das Jahresbudget an Gesamtpassagieren bereits jetzt übertroffen werden. Möglich machte dieses rasante Wachstum neben der beeindruckenden Leistung des MSC-Teams in Österreich unter der Führung von Boehm auch die rasante Flottenexpansion des weltweit größten sich in privater Hand befindlichen Kreuzfahrtunternehmens.

In zehn Jahren ist das Portfolio der italienischen Reederei von drei auf 12 Schiffe angewachsen, bis 2022 ist eine Verdoppelung der momentanen Kapazität geplant. Allein 2014 wurden insgesamt vier Ozeanriesen – zwei der neuen Vista- und zwei der Seaside-Klasse – in Auftrag gegeben, für drei weitere Schiffe besteht eine Option, die mit Hinblick auf die ehrgeizigen Expansionspläne, sicher gezogen wird.

Neben den Neubauten werden zudem im Rahmen des Renaissance-Programms die vier Schiffe der Lirica verlängert und runderneuert. Der Investmentplan für die Neubauten und Renovierungen umfasst insgesamt mehr als 5 Mrd. EUR, die Zahl der Passagiere wird dann von derzeit 1,6 auf jährlich rund 3,3 Mio. Gäste steigen.

Patenschaft für Nemo

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums übernimmt MSC-Österreich für mindestens ein Jahr die Patenschaft für das Nachzucht-Projekt von Orange-Ringel-Anemonenfischen – bestens bekannt unter dem Namen „Nemo“ - des Haus des Meeres in Wien. Die Nachzucht ist ei wichtiger Schritt in Sachen Arterhaltung, denn die weltweite Nachfrage privater Aquarianer nach „Nemo“ ist bedingt durch den erfolgreichen Film nach wie vor groß. Mit dem gewonnenen Know-how über Erhaltungszucht in Aquarien kann der Entnahme von Fischen aus der Natur entgegengewirkt werden. Lesen Sie einen Rückblick zu zehn Jahren MSC-Österreich aber auch eine ausführliche Vorschau zu den Plänen der Reederei in der kommenden tip-Ausgabe vom 22. September. (red)


  msc kreuzfahrten, reederei, expansion, neubauten, investitionen, niederlassung, jubiläum, patenschaft, haus des meeres, nemo, umsatz


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Verena Kosnar

Autor/in:

Chefredakteurin reisetipps

Verena Kosnar, seit über 12 Jahren beim Profi Reisen Verlag, ist als Chefredakteurin des Urlaubsmagazins reisetipps und Kreuzfahrtexpertin immer auf der Suche nach spannenden Reportagen





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.