| veranstalter

FlixBus und Blaguss vernetzen ihr Fernbus-Angebot:

Nachdem im Juni der deutsche Anbieter MeinFernbus neue Verbindungen für Österreich präsentiert hat, zieht nun Mitbewerber FlixBus nach. Gemeinsam mit Blaguss wird auf Direktverbindungen zwischen Österreich und Deutschland kooperiert – vorerst.

Eine Ausdehnung der Kooperation auf andere Länder sei nicht auszuschließen, wie die Unternehmen Blaguss und flixbus auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gegeben haben.

„Die deutsche Fernbuswelle schwappt jetzt auch nach Österreich. In den nächsten Wochen starten wir gleich mit mehreren Linien“, so FlixBus-Geschäftsführer André Schwämmlein.

Ab 17. Juli 2014 pendeln die neuen Fernbusse zwischen Österreich und Deutschland täglich zwischen den beiden Bundeshauptstädten auf der Linie Wien-Prag-Dresden-Berlin. Ab dem 25. Juli folgt die Nachtlinie Wien-Dresden-Berlin und Anfang August kommt die tägliche Verbindung zwischen Wien und Frankfurt hinzu. Damit sind ab Österreich sechs neue deutsche Fernbusziele wie Mainz, Würzburg oder Nürnberg direkt verbunden.

Erfolgskonzept nimmt Kurs auf Österreich

Das gemeinsame Mobilitätsangebot von FlixBus und Blaguss setze auf günstige Ticketpreise und attraktive Direktverbindungen mit wenigen Zwischenstopps. Das Erfolgskonzept habe sich in Deutschland bewährt. Innerhalb kürzester Zeit konnte das Liniennetz mehr als verzehnfacht werden. Gemeinsam mit Blaguss gehe es nun in Österreich weiter. Die Linien ab Wien seien jedoch erst der Auftakt.

"Unser Ziel ist ein umfassendes, bequemes und preiswertes Mobilitätsangebot zwischen Österreich und Deutschland. Mit Blaguss haben wir hier den idealen Partner an unserer Seite“, so Schwämmlein.
„Mit dieser strategischen Allianz verbinden wir jahrzehntelange Kompetenz und österreichische Qualität mit dem Potenzial, der Power des deutschen Marktes. Darüber hinaus entspricht unser Angebot dem Zeitgeist. Einfach, günstig und qualitätvoll!“ freut sich Thomas Blaguss, Geschäftsführer von Blaguss.
Service zu vernünftigen Preisen

Auf www.FlixBus.at ist die einfache Fahrt nach Berlin bereits ab 29 EUR verfügbar, inklusive Sitzplatzgarantie, WLAN und der Mitnahme von zwei Gepäckstücken. Von der Haltestelle Vienna International Busterminal (VIB) geht es – je nach Verbindung – zwischen 8,5 und 9 Std. direkt zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Berlin. Damit sei der FlixBus etwa genauso schnell wie die Bahn. Reisende sparen sich allerdings - neben einem Großteil des Ticketpreises – den mehrfachen Umstieg. Zusätzlich können sich die FlixBus-Nutzer die Reisezeit mittels Nutzung des kostenlosen WLANs verkürzen. Um schnelles Surfen auch bei vollbesetzten Bussen garantieren zu können, rüste flixbus hier derzeit auf LTE-Netzqualität auf, so die beiden Betreiber auf der Pressekonferenz.

Tickets sind online über die neue Seite www.FlixBus.at, per Smartphone-App oder über die stationären Blaguss-Verkaufsstellen in Österreich verfügbar. Sofern noch Plätze frei sind, können die Passagiere ihr Ticket auch direkt beim Fahrer zum Normalpreis kaufen. Empfohlen sei jedoch die frühzeitige Reservierung über www.FlixBus.at oder den Kauf an einer der zahlreichen Blaguss-Verkaufsstellen.

Reiseinfos, die Lage der Haltestelle oder Verspätungen kann der FlixBus-Nutzer ebenfalls bequem per kostenloser Smartphone-App abrufen. Vor Ort am Abfahrtsort VIB stehen Blaguss-Mitarbeiter für Infos und Hilfe beim Check-in zur Verfügung.

Ökologische Alternative

Auch die Klimabilanz spreche für die Mobilitätsalternative. Bereits bei durchschnittlicher Auslastung sei der Fernbus das umweltfreundlichste Verkehrsmittel und schlage sogar die Klimabilanz der Bahn, heißt es weiter. Auf Kundenwunsch zahle der Reisende auf www.FlixBus.at einen zusätzlichen Umweltbeitrag - individuell je nach Reisedistanz. Nach Prinzip des Emissionszertifikate-Handels werde über ein internationales Klimaschutzprojekt eine adäquate Menge CO²-Emissionen kompensiert. (red)


  blaguss, flixbus, busreisen, busverbindungen, fernbus, österreich, deutschland, berlin, dresden, wien, prag, frankfurt, mainz, würzburg, nürnberg


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.