| news | karriere» destination

Neuer Präsident von Embratur

Am 29. Juni 2011 wurde der neue Präsident des brasilianischen Fremdenverkehrsamtes (Embratur), Flávio Dino, im Auditorium des Ministeriums für Tourismus in Brasilien feierlich in sein Amt eingeführt.

Er betonte die Vielfalt, die Brasilien in seinen unterschiedlichen Regionen bietet, die Gastfreundschaft des brasilianischen Volkes und die Ziele, die bis 2020 erreicht werden sollen. „Ich übernehme heute die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sich immer mehr Blicke auf uns richten“, so Dino. In seiner Ansprache versprach der neue Präsident zudem, die bisherige Arbeit von Embratur nahtlos fortzuführen.

Der internationale Marketingplan „Plano Aquarela" stelle das wichtigste Instrument für die Entwicklung des brasilianischen Tourismus im Ausland dar. Ziel sei es, im Jahr 2020 mehr als 10 Mio. Touristen nach Brasilien zu holen, um den Zustrom von Devisen in das Land zu verdreifachen. Der Präsident betonte außerdem die große Bedeutung der Fußballweltmeisterschaft 2014 und der Olympischen Spiele 2016 für Brasilien. (red)


  embratur, brasilien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.