| flug

Korean Air mit Airbus A380

Korean Air hat die Fertigungsstraße ihrer ersten vier Flugzeuge vom Typ Airbus A380 am Airbus-Hauptsitz im französischen Toulouse enthüllt.

Die Fluggesellschaft hat zehn Maschinen dieses Typs bestellt, um ihren Reisenden weltweit Premium-Flüge bieten zu können. Der erste Airbus A380 wird planmäßig im Mai 2011 an Korean Air ausgeliefert. In den Fertigungsprozess für die A380-Flugzeuge sind vier Länder involviert. Der vordere und der hintere Teil des Rumpfes sowie das Seitenleitwerk werden in Hamburg hergestellt, das Cockpit und der Mittelteil des Rumpfs in Frankreich, die Tragflächen in Großbritannien und das Höhenleitwerk in Spanien. Alle Komponenten werden jetzt in Toulouse montiert.

Eine der Maschinen, bereits mit dem Korean-Air-Logo versehen, wartet auf den ersten Testflug, der die einwandfreie Funktion aller Bordsysteme sicherstellt. Um den besten Premium-Service möglich zu machen, hat sich Korean Air entschlossen, insgesamt 400 bis 450 Sitzplätze in ihre A380-Maschinen einzubauen, weniger als andere Fluggesellschaften. Diese Ausstattung maximiert den Platz in der Kabine des hochmodernen Flugzeugs und bietet den Fluggästen ein geräumiges und komfortables Flugerlebnis. Die hochmodernen Premiumsitze, die derzeit in die Mittel- und Langstreckenflotte eingebaut werden, kommen auch im Airbus A380 zum Einsatz. (red)


  korean air


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.




Touristiknews des Tages
21 Oktober 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.