| news | destination

Bulgarien: Radioaktiver Strand

Das Sandgebiet Wromos in Tschernomoretz nahe Sozopo wurde wegen erhöhter Radioaktivität gesperrt.

Das Gebiet  am Schwarzen Meer darf wegen Gesundheitsgefahr nur eingeschränkt betreten werden. Die Radioaktivität ist dort doppelt so hoch wie der zulässige Höchstwert, stellte die Bezirksbehörde des Gesundheitsministeriums fest. Dagegen seien die Werte des Wassers völlig in Ordnung, so das Umweltministerium.

Die nationale Nachrichtenagentur BTA erinnerte, dass in der 70er Jahren des 20. Jahrhunderts in der Nähe des betroffenen Gebietes die Rückstände aus einer naheliegenden Kupfermine gelagert worden waren. Uranerz sei dort ebenfalls deponiert worden. Erst 1998 wurde eine Sanierung vorgenommen, das Gebiet gesäubert und neuer Sand gestreut. (APA/red)


  bulgarien, schwarzes meer


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.