| news | flug

Sparkurs bei Air Berlin

Die Airline will heuer über 110 Mio. EUR sparen.

Geringere Material- und Personalkosten sowie die Verkleinerung der Flotte sollen dabei ebenso helfen, wie ein geringerer Treibstoffverbrauch durch sparsameres Fliegen, niedrigere Werbeausgaben, ein Einstellungsstopp in Teilen der Verwaltung und der Verkauf von Flugzeugen. So heißt es heute, Donnerstag, von Seiten der Airline.

Einen Großteil der Maßnahmen dürfte bereits erledigt sein: Im dritten Quartal hatte sich der Gewinn durch geringere Treibstoffkosten und den Zulauf von Geschäftskunden auf 95,2 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Profitiert hat die Airline dabei auch von der Konzentration auf profitable Routen. Die Erlöse pro Passagierkilometer legten um 7,7% zu. Für das vierte Quartal rechnet Air Berlin bei einer stabilen Nachfrage allerdings mit schwächeren Erlösen. Die Verschuldung reduzierte die Airline innerhalb der ersten neuen Monate unter anderem durch eine Kapitalerhöhung und die Ablösung einer Wandelanleihe auf 548 von 762 Mio. EUR. (red/ag)

  air berlin, deutschland, treibstoff, quartal


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.