| news | veranstalter

schauinsland-reisen: Mehr Gäste und Umsatz als vor der Pandemie


Gerald Kassner
Mit einem Umsatz von 1,86 Mrd. EUR beendet der Duisburger Veranstalter das Geschäftsjahr nicht nur über den Krisenjahren, sondern liegt mit einem Umsatzplus von 34 Prozent und Gästeplus von 7,5 Prozent sogar über der Saison 2018/19.

Bemerkenswert sei der Trend zur Pauschalreise, der zu dem überproportional starken Umsatzanstieg geführt hat.

„Die Pauschalreise hat in diesem Jahr eine regelrechte Renaissance erlebt. Sie steht für Sicherheit und Verlässlichkeit, da die Kunden alle Bestandteile der Reise aus einer Hand buchen“, so Geschäftsführer Gerald Kassner.

Diese Steigerung sieht Kassner aber auch dem Engagement seines Teams geschuldet, das „gerade in der Zeit, in der Reisen nur eingeschränkt möglich war, dennoch hart gearbeitet und immer nach vorne geschaut hat".  schauinsland-reisen blieb auch während der Krise ein verlässlicher und zukunftsorientierter Partner und konnte sich mit beständigem Servicegedanken sowie Erreichbarkeit profilieren. 

Wir sind als gesundes Unternehmen aus der Krise gekommen und konnten deutliche Marktanteile hinzugewinnen. Dadurch steht schauinsland-reisen heute stärker da als je zuvor.“

Win-Win

Die gelebte Kundennähe und Solidarität im Team spiegelt sich auch in der Partnerschaftspflege zu Hotels, Fluglinien oder dem Vertrieb wider. „Wir zahlen auskömmliche Provisionen und die Reisebüros wissen, dass sie unsere Produkte guten Gewissens verkaufen können. Diese Partnerschaft lohnt sich für beide Seiten. Auf uns kann man sich verlassen und das spüren auch die Kunden“, so Kassner.

Trend zur Pauschalreise

Unter den Fernreisezielen konnte sich die Dominikanische Republik im abgelaufenen Geschäftsjahr im Vergleich zu 2019 mehr als verdoppeln. Zu den insgesamt beliebtesten Reisezielen zählten außerdem Griechenland und die Kanarischen Inseln mit jeweils fast einem Viertel mehr Buchungen als vor der Pandemie. Insbesondere in der Sommersaison konnte schauinsland-reisen seinen Umsatzanstieg stark ausbauen. Dazu hat auch die firmeneigene Hotelkette R2, deren Häuser aufgrund ihrer hohen Kundenzufriedenheit bereits mehrfach ausgezeichnet wurden, beigetragen.

Mit Optimismus ins neue Geschäftsjahr

Der Geschäftsführer rechnet auch für das kommende Jahr mit einem starken Flugreisegeschäft. Denn die vom Veranstalter organisierte und im Reisebüro angebotene Pauschalreise biete ein Höchstmaß an Sicherheit und Beratung. Mit dem Flex2Relax-Tarif genießen Kunden zudem die Möglichkeit, ohne Risiko frühzeitig zu buchen. Mit Blick auf die starke Umsatzentwicklung rechnet Kassner damit, im kommenden Geschäftsjahr die Zwei-Milliarden-Marke zu überschreiten. Für den laufenden Winter verzeichnet schauinsland-reisen bereits ein zweistelliges Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Bei der Gästezahl liegt der Reiseanbieter im einstelligen Prozentbereich über dem Vorjahr.

Mit Blick auf auf den Sommer halten sich einige Gäste mit der Buchung noch zurück, um sich zunächst in einigen wirtschaftlichen Fragen Klarheit zu verschaffen. Um dem entgegen zu wirken hält der Veranstalter Frühbucherrabatte bereit, die in Verbindung mit Spezialermäßigungen bei bis zu 40 Prozent liegen. (red)


  schauinsland-reisen, geschäftsjahr, bilanz, sommer, wachstum, umsatzplus, gästeplus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Sandra Zurek

Autor/in:

Managing Director

Nach 10 Jahren ist Sandra Zurek zum Profi Reisen Verlag zurückgekehrt und zeichnet aktuell neben Vermarktung und Medienkooperationen auch für Redaktion verantwortlich.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.